Samstag, 19. August 2017

Konjac-Sponge | Ebelin - Konjak Gesichtsreinigungs-Schwamm - Grüner Tee & Bambuskohle

Meine Gesichtspflege Routine habe ich während der letzten Monate total umgestellt und es sind so einige neue Produkte dazugekommen, denen ich früher überhaupt keine Beachtung geschenkt hätte, die mein Hautbild aber wesentlich verbessert haben. Abgesehen vom Wechsel der Cremen, Gels und Cleaner habe ich mich auch zum Kauf von weichen Gesichtsbürsten und Gesichtsschwämmen hinreissen lassen. Natürlich gibt es am Markt die verschiedensten Gesichtsschwämme mit teilweise ganz unterschiedlichen Funktionen, aber ich wollte mir unbedingt ein, zwei Exemplare der gehypten Konjac-Sponges zulegen. Also habe ich mich für den Konjac Gesichtsreinigungsschwamm in der Sorte Grüner Tee und in der Sorte Bambuskohle von Ebelin entschieden, da diese vergleichsweise recht günstig und leicht zu bekommen sind. Konjak-Schwämme sind ein Naturprodukt, denn sie bestehen aus der Pflanzenfaser der Konjak-Wurzel, die sich perfekt zur Hautreinigung eignen.


Beginnen möchte ich mit dem Grünen Tee Konjak Schwamm der in zartem Hellgrün gehalten ist. Beide Schwämme befinden sich beim Kauf übrigens in einem Sachet mit transparentem Sichtfeld und man kauft die Schwämme im trockenen und somit steinharten Zustand. 

Bevor man den halbkugelförmigen leichten Schwamm überhaupt verwenden kann muss man ihn für drei bis fünf Minuten in lauwarmen Wasser aufweichen. Der Schwamm saugt dabei das Wasser auf, nimmt an Volumen und Gewicht zu und wird total schön weich. Nun kann man den vollgesaugten Schwamm ausdrücken und mit der zarten Schwammstruktur über das feuchte Gesicht gehen. In kreisenden Bewegungen wird das Gesicht massiert, während die Durchblutung der Haut angeregt wird und abgestorbene Hautschüppchen durch die Struktur des Schwamms gut entfernt werden. Die Schwämme können entweder mit oder ohne Reinigungszusätze verwendet werden, wobei man den Schwamm hinterher immer gut ausspülen und zum trocknen aufhängen sollte. Nach zwei bis drei Monaten sollte der Schwamm schließlich ausgetauscht werden. Gemacht sind die Schwämme für normale und trockene Haut, meine Mischhaut verträgt sie aber auch ohne Probleme.

Die Variante mit grünem Tee ist auf natürliche Weise mit Antioxidantien angereichet, die die Haut vor freien Radikalen schützen und ein extrem weiches rosiges Hautbild hinterlassen. Im Gesicht fühlt sich der Grüntee-Schwamm sehr weich an angenehm an, wobei auch lose Schüppchen zuverlässig entfernt werden. Eine natürlichere Art der Gesichtsreinigung wird man wohl nur selten finden, zumal ich diese Schwämme wirklich nur mit Wasser, also ohne zusätzliche Reinigungsprodukte benutze. 

Prinzipiell funktioniert auch der schwarze Bambuskohle-Schwamm gleich, nur enthält er Aktivkohle und Mineralien die helfen die Haut effektiv zu Reinigen. 

Abgesehen von den etwas anderen Wirkstoffen ist diese Variante des Schwamms wie eine flache Träne geformt, die Struktur des Schwamms ist aber eindeutig die selbe. Auch der Bambusschwamm fühlt sich beim Reinigen des Gesichts unglaublich angenehm an und der zarte natürliche Peelingeffekt ist ebenso vorhanden. Nach der Reinigung fühlt sich die Haut wunderbar gepflegt und sauber an.

Nach der abendlichen Gesichtsreinigung hänge ich die Schwämme über Nacht zum trocknen auf und bis zum nächsten Abend sind sie trocken, hart und haben die ursprüngliche Form wieder angenommen. In diesem Zustand warten sie auf ihren nächsten Einsatz. 

Was haltet ihr von Konjak-Schwämmen? Habt ihr sie schon probiert und wenn ja, welche Marken habt ihr getestet? 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar ♥

Fragen beantworte ich, sobald es mir möglich ist, in den Kommentaren.

To all international visitors: english comments are welcome!

Liebe Grüße Samantha