Mittwoch, 14. September 2016

mask... Artistry - Hydra-V - Moisture Mask

Eine meiner absoluten Leidenschaften sind Gesichtsmasken in allen Variationen, wobei man sich hierfür natürlich immer etwas Zeit nehmen muss, da für mich eine Maske auch immer mit Entspannung zu tun hat. Diese kleinen privaten Spa-Momente dürften im Alltag nicht fehlen, denn man gönnt sich einfach viel zu selten etwas. Was Gesichtsmasken angeht, liegen koreanische Tuchmasken, also mit feuchtigkeitsspendenden Substanzen getränkte Vliesmasken seit einigen Monaten ganz stark im Trend. Artistry hat nun mit der Hydra-V Moisture Mask nun auch eine solche Tuchmaske aus Mikrofaser ins Sortiment aufgenommen, welche die Haut sofort mit Feuchtigkeit versorgen und gesund aussehen lassen soll. 
Inhalt 5 Stück Masken - Preis 39.51€ - Haltbarkeit bis November 2018
Info: für alle Hauttypen

In der hochglanzblauen Kartonverpackung mit dem goldenen Aufdruck und der einfach zu verstehenden Bild-Anleitung auf der Rückseite, befinden sich jeweils fünf Tuchmasken, die nochmals separat in ebenfalls hochglanzblauen flachen Sachets abgepackt sind. 

Pro Feuchtigkeits-Maske sind 30g hoch konzentrierte Feuchtigkeitsessenz aus Hyaluronsäure, Liposomen und norwegischem Fjordwasser enthalten, die sich über das Mifrofaser-Tuch gleichmäßig im Gesicht verteilen kann. Neben der sofortigen Hydration der Haut, soll diese Maske auch die Elastizität der Haut verbessern. Die in der Formulierung enthaltene Hyaluronsäure wirkt selbst nach Abnahme des Tuchs bis zu acht Stunden lang nach und kann somit das Gesicht recht langanhaltend mit Feuchtigkeit versorgen.

Das hübsche blaue Sachet lässt sich einfach aufziehen, wodurch die stark durchtränkte Tuchmaske zum Vorschein kommt. Durch ein Netz geschützt lässt sich das Tuch einfach aus dem Sachet heben, wobei die Maske selbst leicht tropt und auch im Sachet etwas Flüssigkeit zurückbleibt, sodass man auf jeden Fall ein Handtuch oder Kosmetiktuch zur Hand haben sollte. Bevor man die Maske aus zartem weichen Vlies aufs Gesicht drapiert, muss das feine engmaschige Netz auf der Innenseite des Tuchs abgezogen werden, die später ja direkt auf dem Gesicht anliegt. Hat man das Tuch ungefähr an die Gesichtspartien angepasst, zieht man das grobmaschige transparente Netz von der Außenseite der Maske ab. Erst dann entferne ich eventuelle Luftbläschen unter dem Tuch mit den Fingern, ziehe die Maske hier und da noch in Position und schneide die Ausschnitte an Augen und Nase noch etwas zurecht. Liegt die Maske erstmal passend am Gesicht, hält sie aber wirklich ganz ausgezeichnet, sodass man sich während dem Einziehen der Maske ganz normal aufrecht bewegen kann. 

Auf dem Gesicht entfaltet die Maske einen wirklich dezenten, wenn überhaupt leicht frischen Duft, den ich aber überhaupt nicht störend finde. In den ersten Minuten fühlt sich die Maske noch sehr kühlend, erfrischend und vor allem nass an, was sich aber nach den ersten zehn Minuten legt. Da die Tuchmaske stark durchtränkt ist, dauert es mindestens eine halbe Stunde, bis der Großteil der Feuchtigkeit gut von der Haut aufgenommen ist und die Tuchmaske langsam austrocknet. Persönlich lasse ich die Maske gerne etwas länger, also bis zu einer dreiviertel Stunde am Gesicht, weil ich das minimal kühlende und nährende Gefühl total entspannend finde. Laut Hersteller sollte man die Maske für zehn Minuten einwirken lassen, wobei die Feuchtigkeit nach diesem Zeitraum noch nicht mal ansatzweise eingezogen ist und damit einfach verschwendet wäre. Erst gegen Ende meiner verlängerten Einwirkzeit wird die Maske etwas starrer, aber bei weitem nicht so fest, dass man seine Gesichtszüge nicht mehr bewegen kann. Gut angetrocknet lässt sich das Tuch ohne Probleme abziehen, wobei die Feuchtigkeitsessenz nun beinhae gänzlich von der Haut aufgenommen wurde. 

Nach der Maske fühlt sich die Haut einfach extrem gepflegt an, sie ist perfekt mit Feuchtigkeit versorgt und wirkt auch tatsächlich etwas glatter, da die Fältchen durch die ganze Feuchtigkeit etwas abgemildert werden. Außerdem verleiht die Maske der Haut ein gewissen Strahlen, das ebenfalls für mehrere Stunden anhält. 

Für mich ist diese Tuchmaske eine echte Bereicherung, denn sie versorgt die Haut nicht nur während sondern auch nach dem Einwirken effektiv mit Feuchtigkeit und Strahlkraft. Da meine empfindliche Mischhaut die Formel außerdem auch ohne Irritationen verträgt, wird die Hydra V nun sicherlich öfters zur Anwendung kommen.

Das Produkt wurde mit kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. 

1 Kommentar:

  1. Oh... das klingt ja spannend!

    Wäre was für mich!

    Danke Dir für den interessanten und tollen Bericht!

    xoxo Jacqueline
    Mein Bog - HOKIS

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar ♥

Fragen beantworte ich, sobald es mir möglich ist, in den Kommentaren.

To all international visitors: english comments are welcome!

Liebe Grüße Samantha