Samstag, 23. April 2016

Therme Bad Blumau

Nachdem wir die letzten Monate nicht besonders viel Entspannung hatten, haben wir einen Tag in der Hundertwasser Therme Bad Blumau verbracht, die uns schon beim letzten Besuch recht gut gefallen hat. Der Weg vom Parkplatz zum Eingang der Therme für Tagesgäste, führt durch eine symbiotische Landwirtschaft mit keltischem Baumreigen, Obstbäumen und einer riesigen Schafweide. 

Diesmal mussten wir aber nicht durch den Park laufen, da gerade ein Shuttle-Service am Parkplatz wartete, was uns natürlich sehr gelegen kam. Einfach reinsitzen und bis vor den Vulkania Eingang gefahren werden...

Da wir diesmal mehr Glück mit dem Wetter hatten, mittags kam tatsächlich die Sonne hervor und es wurde richtig warm, haben wir uns in der Therme gleich in den Außenbereich des Restaurants im Garten der Vier Elemente gesetzt und was getrunken. 

Nach einem langen entspannenden Bad im 37 Grad warmen Vulkania Heilsee, der von einem natürlich aussehenden Kiesbeet umgeben ist, machten wir einen kleinen Spaziergang durch diesen Garten, aber schon kurz darauf waren leider wieder Wolken im Anmarsch und es zog zu. 

Für uns Grund genug, den Aufenthaltsort rein zu verlegen, denn auch in der bunt gestalteten Innentherme mit den vielen unterschiedlichen Säulen und Fliesen, lässt sich wunderbar liegen und plantschen. Außerdem findet man in diesem Bereich auch einen heißen Whirlpool. 

Im Gang zwischen dem Vulkania Bereich und der normalen Innentherme, entdeckt man überall kleine farbenfrohe Fenster, die einen Kräutergarten umgeben. Da momentan alles weiß, gelb und rosa blüht, siehts draußen noch etwas schöner aus als gewöhnlich.

Mich macht das Thermenwasser immer besonders hungrig, deswegen sind wir am Nachmittag in der Klein und Fein Vulkania Lounge eingekehrt, in der es zwar recht finster ist, die aber ein tolles orientalisch angehauchtes Flair bietet. Bestellt wurden knusprige Kartoffelspalten mit Dip und Speckstreifen aus der Region sowie Senfgurken, die unter den zahlreichen steirischen Tapas auf der Karte zu finden sind. 

Erst am frühen Abend haben wir es bis in das eigentliche klassische Außenthermalbecken geschafft, das von der Melchior Heilquelle gespeist wird und über sehr sanftes Wasser verfügt. Die von Hundertwasser erdachte Architektur mit den lebhaften Fassaden um diesen Bereich ist wohl weltweit einzigartig. 

Kurz vor der Dämmerung ging es durch den Weg in der symbiotischen Landwirtschaft wieder zurück zum Parkplatz, nun aber sehr wohl zu Fuß, um noch ein paar Eindrücke an der frischen Luft sammeln zu können.

Seid ihr auch schon im Rogner Bad Blumau gewesen? Welche Thermen gefallen euch grundsätzlich am besten?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar ♥

Fragen beantworte ich, sobald es mir möglich ist, in den Kommentaren.

To all international visitors: english comments are welcome!

Liebe Grüße Samantha