Samstag, 30. Januar 2016

Aufgebraucht & Ausgemistet - #1 2016

Hier die Produkte, die ich im Jänner für meine Deko bzw. Pflege restlos geleert und teilweise auch ausgemistet habe. Viel ist nicht gerade geworden, aber immerhin habe ich ein wenig neuen Platz in meinem Badezimmer gewonnen. 

Lush - Massage Bar - Each Peach
Ein richtig tolles Pflegeprodukt, in Form eines festen Bars, der beim über die Haut gleiten einen reichhaltigen langsam einziehenden Ölfilm aus verschiedensten hochwertigen Ölen hinterlässt. Da der nach Pfirsich und Zitrusfrüchten duftende Bar ja durch schmelzen komplett verbraucht wird, ist er natürlich nicht auf dem Foto abgebildet. Mit Pflege und Duft bin ich auch im trockenen Winter absolut zufrieden, daher würde ich das Produkt auch jederzeit wieder nachkaufen. 

Guhl - Feuchtigkeits-Aufbau Intensiv Sprühkur - Babassu-Öl
Diese Haarkur zum Sprühen, die nicht ausgespült werden muss, hat sich in den letzten Monaten zu meinem absoluten Haar-Liebling entwickelt. Das 2-Phasen Produkt aus einer transparenten und einer orangenen Flüssigkeit enthält feuchtigkeitsspendendes Babassu-Öl aus dem Amazonas und sorgt dafür, dass sich die Haare nach dem Waschen leichter durchkämmen lassen und ist zugleich auch noch ein Hitzeschutz. Microöle und Vitamine sollen das Feuchtigkeits-Depot im Haar wieder auffüllen, was ich nur bestätigen kann, da die Haare damit wirklich schön weich und gepflegt aussehen. Ausserdem finde ich den frischen, nur leicht fruchtig wirkenden Duft der Kur wirklich genial. Nachkaufprodukt!

Burt´s Bees - Lemon Butter Cuticle Cream
Sicherlich einer der Bestseller von Burt´s Bees und das zurecht, wie ich finde. Hierbei handelt es sich um eine zitronengelbe wachsartige Nagelhautbutter, die nicht nur nach leckeren Zitronen duftet, sondern auch trockene Nagelhäutchen wieder schön geschmeidig bekommt. Die Textur aus Mandelöl, Bienenwachs, Zitronenöl, Kakaobutter und Rosmarinextrakt zieht für eine Butter recht schnell ein, sodass die Finger rasch wieder einsatzfähig sind. Regelmäßig verwendet, verhindert diese Cuticle Cream bei mir sogar das einreissen der Nagelhaut.

Manhattan - Glossy & Soft Lipstick - 54S
Ein erdbeerroter Lippenstift mit leichtem Pfirsichanteil, den ich auf Grund seiner leicht glossigen Textur sehr gerne mochte. Auch das wunderbare Pünktchen-Design, mit der weißen Schleife auf der Hülle hat mir gefallen, aber da das gute Stück limitiert war, ist eine Wiederanschaffung leider nicht möglich.

Astor - Eye Artist Kajal Waterproof & Longlasting - 090 Ebony
Diesen tiefschwarzen, leicht aufzutragenden Kajal mochte ich eigentlich sehr gerne, da er in der Handhabung unkompiziert war und über den Tag recht gut gehalten hat. Leider ist die Mine inzwischen im Stift eingeschrumpft und wackelt so stark, dass ich den Stift nicht mehr verwenden kann. 

Beim durchsehen meiner Kosmetik habe ich einige Alverde Sachen gefunden, die nun altersbedingt entsorgt werden müssen, obwohl ich sie gerne weiter benutzen würde...

Alverde - Volumen Mascara & Colour Highlighter - 020 Silver
Eine normale schwarze Wimperntusche, die sich mit dem silbernen Glitter Highlighter zum kleinen Hingucker entwickelt hat. Solche Produkte bevorzuge ich in der Weihnachtszeit und nächsten Dezember werde ich mir sowas definitiv wieder anschaffen. 

Alverde - Lippen Balsam - 20 Freeze Pink
Leicht roséfarben getönt und mit dezenten silbernen Glitter-Partikelchen kann man den Balsam zwar jeden Tag tragen, aber inzwischen riecht der Inhalt des Pöttchens nicht mehr so gut und muss deswegen gehen. 

Alverde - Color & Care Cream to Powder Make-Up - 20 Warm Toffee
Kompakte Makeups zum "auf das Gesicht cremen" sind leider nicht mein Fall, da ich flüssige Foundations und Pinsel- oder Schwämmchen-Auftrag bevorzuge. Weil mir auch die Farbe selbst im Sommer noch immer zu dunkel war, werde ich das Makeup nun endgültig entsorgen.  

Alverde - Paradise Blush Stick -10 Burning Sunset
Ein hübsches orangerotes mattes Cremerouge in Stiftform, welches ich jetzt aber weggebe, da es generell nur sechs Monate haltbar war und die LE aus dem Jahr 2014 stammt. 

Alverde - Rouge Stick - 20 Fabulous Bronze
Ziemlich hart in der Textur, wird auch dieser bordeauxroter Bronzeton nun entsorgt, wobei man dazusagen muss, dass der Stift schon von Anfang an recht hart gewesen ist. Bei diesem Rouge handelt es sich übrigens auch um eine LE-Produkt von 2014. 

Alverde - Bronzing Stick -10 Gold Rush
Der letzte Kandidat ist ein warmer goldener Bronzer, ebenfalls in Stiftform, der sich mit meinem kalten Hauttypen aber nie richtig vertragen hat. 

Was habt ihr diesen Monat alles platt gemacht oder ausemistet?

Kommentare:

  1. Haare fetten nur nach, weil sie um Hilfe! schreien. Das starke nachfetten ist eine Abwehrreaktion auf entfettende Shampoos. Ich wasche meine Haare nicht mit Shampoo, ja du hast richtig gelesen ;)Gar nicht. Niemals nicht. Ich bürste sie zweimal täglich und wasche ab-und zu mit Wasser und Natron. Ich bin kein Waldschrat, mein Äußeres ist mir durchaus wichtig. Daher kann ich versichern, dass sie nicht stinken (kinderhaare oder Babys mit vielen Haaren auf dem Kopf, wie ich früher stinken ja auch nicht) und nicht fettig sind^^ Der Blog ist nicht von mir, ich verlinke ihn, um dir nichtgewaschene Haare zu zeigen.
    https://www.happygaia.com/de/blog/hui-statt-pfui/

    https://www.happygaia.com/de/blog/die-hat-nix-drauf/

    https://www.sein.de/enthaarungs-wahn-das-ideal-der-haarlosigkeit

    Ich wasche mein Mineral-Make-up, das ich für den Job tragen muss mit Cocosöl und Waschlappen ab. That's it^^ Spart Geld. Und schont die Haut, denn Tenside auf der Haut zu lassen halte ich für reizend. Jedenfalls entstehen Falten in der Unterhaut, dort kommt keine Creme hin. Die Beste Anti-Aging- Maßnahme ist clean Essen und eine gute Durchblutung. Die haut versorgt sich über das Blut selbst. Das hat sie seit Millionenjahren so gemacht.

    Ich dusche mit Kernseife. Meine Haut sieht normal aus. Sie ist nicht trocken.

    Das Mädel im verlinkten Blog macht nichts. Einfach gar nichts. Und die hier macht auch nichts und hat eine bombastische Haut:
    https://www.youtube.com/watch?v=h776e-NmKdE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alles gut und schön, leider ist jede Haarstruktur unterschiedlich, genau wie das Nachfetten der Haut und Hautbild bei jedem Menschen unterschiedlich sind. Circa neun Monate lang habe ich versucht meine Haarwäschen zu reduzieren, aber es funktioniert für mich persönlich nicht, meine Haare fetten relativ konstant nach zwei bis höchstens drei Tagen. Da meine Haare nach zwei Tagen sehr wohl alle möglichen Gerüche annehmen, einfach nur fett aussehen und die Kopfhaut extrem zu jucken beginnt, ist das Thema "nicht waschen" für mich keine Option. Mal ganz abgesehen davon, dass man sich in den meisten Jobs nicht mit Fett-Frisur sehen lassen kann.
      Dennoch toll dass es für dich so funktioniert,

      Löschen

Danke für deinen Kommentar ♥

Fragen beantworte ich, sobald es mir möglich ist, in den Kommentaren.

To all international visitors: english comments are welcome!

Liebe Grüße Samantha