Montag, 28. Dezember 2015

Salzburg Stadt im Winter

Obwohl die Wochen vor Weihnachten immer recht anstrengend und zeitraubend sind, konnten wir ein Wochenende in der Stadt Salzburg verbringen, die ich wegen der bezaubernden Altstadt schon seit langem erneut besuchen wollte. Die Nacht im Hotel mit tollem Ausblick auf die Salzach verbracht, ging es nach einem ordentlichen Frühstück, auf zum historischen Schloss Mirabell.

Von außen wirkt Schloss Mirabell etwas weniger prunkvoll als andere österreichische Schlösser, aber der um das Gebäude angelegte weitläufige Mirabellgarten mit seinen kunstvoll angelegten Kieswegen, Blumenbeeten und Statuen ist definitiv einen Besuch wert. Wie man sieht ist der Garten sogar im Winter streckenweise mit blühenden Pflanzen ausgestattet, was mich doch leicht verwundert hat. 

Vom Garten des Schlosses aus erreicht man eine kleine aber feine historische Orangerie (im Südteil des Schlosses) mit vielen Orchideen, Palmen und anderen exotischen Pflanzen. Solche Orte gefallen mir immer besonders gut, ich liebe das satte Grün durchbrochen von bunten Blüten. 

Das Schloss über den eigentlichen Eingang verlassen, ging es gleich weiter zu einem winzigen Adventsmarkt auf dem Mirabellplatz

Vorbei an der prächtigen Dreifaltigkeitskirche geht es nun Richtung Salzach, die überquert werden muss, um in die von Touristen überfüllte historische Mozartstadt zu gelangen. 

Der interessanteste Weg um den Fluss zu passieren ist sicherlich der Makartsteg, eine schmale lange Fußgängerbrücke, deren Geländer mit tausenden Vorhängeschlössern behängt sind, welche Liebespaare dort angebracht haben. 

Eine fast schon einzigartige Kulisse bietet der Stern Advent Markt, bei dem es sich um einen recht großen Wintermarkt mit vielen verschiedenen Ständchen handelt. Dieser Markt ist zwischen Griesgasse, Sterngässchen und Getreidegasse angesiedelt und wirklich sehenswert. 

Anschließend ging es in die sehr belebte Getreidegasse, die mit ihren typischen traditionsreichen Laden-Schildern und dem Geburtshaus Mozarts wohl zu den schönsten Touristen-Attraktionen Salzburgs gehört. Shoppen lässt sich in dieser Umgebung übrigens ebenfalls bestens.

Mittendrin in der Getreidegasse findet man schließlich auch das Rathaus Salzburgs, mit seinen prächtig bemalten Turmuhren. 
Entlang vom Alten Markt und der Goldgasse findet man nicht nur erneut zahlreiche exklusive Boutiquen, sondern auch etliche kleine Läden die wunderbare Handarbeiten verkaufen. 

Unsere private Salzburg-Tour endete schließlich am Residenzplatz, auf dem man einen weiteren relativ umfangreichen Christkindlmarkt mit Blick auf dem Dom zu Salzburg genießen kann. 

Seid ihr auch schon mal in Salzburg gewesen? Welche Weihnachts- oder Wintermärkte könnt ihr empfehlen?

1 Kommentar:

  1. Ja sicher, genau die selbe Strecke laufe ich auch immer ab :)
    Leider hab ich es dieses Jahr nicht hingeschafft im Advent, aber Salzburg hat wirklich noch sehr schöne Adventmärkte.

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar ♥

Fragen beantworte ich, sobald es mir möglich ist, in den Kommentaren.

To all international visitors: english comments are welcome!

Liebe Grüße Samantha