Sonntag, 27. Oktober 2013

TAG - Kaufverhalten

Bei einigen Blogs, die ich bereits über Jahre hin treu verfolge, habe ich den Kaufverhalten TAG entdeckt und da ich das Thema durchaus interessant finde und man ab und zu wirklich über sein eigenes Kaufverhalten etwas kritischer nachdenken sollte, mache ich einfach auch mal ungefragt mit. Der TAG bezieht sich im übrigen, hauptsächlich auf den Kauf von Kosmetik- und Pflegeprodukten. 

Kaufst du lieber online, oder im Laden?
Dekorative Kosmetik kaufe ich meist online, da fast alle höherpreisigen Marken, die mich hauptsächlich ansprechen, vor Ort ohnehin nicht so einfach zu bekommen sind. Außerdem bin ich nicht unbedingt heiß darauf, in den "exklusiveren" Parfümerien, von der nächsten Verkäuferin verfolgt zu werden, sodass man sich sowieso kein Produkt in Ruhe live ansehen kann. Online läuft es für mich einfach entspannter ab und die Preise lassen sich so ebenfalls besser vergleichen. 
Was meine Pflege-Produkte angeht, die hole ich mir stets in der Drogerie um die Ecke und damit kann ich bestens leben. 

An welcher Produktgruppe kannst du nicht, oder nur schwer vorbeigehen, ohne etwas zu kaufen?
Hm, am schlimmsten sind für mich eindeutig die Nagellacke von Essie, an diesem Regal muss ich immer kurz Stopp machen, um zu sehen, ob es eine neue LE gibt, oder um das tolle Standard-Sortiment zum tausendsten Mal anzuschmachten. Wenn gerade keine brandneue Kollektion da steht, bei der ich mich in einen der Lacke absolut verliebt habe, siegt dann doch meist die Vernunft und ich verlasse den Laden schließlich ohne Essie. 

Gehst du mit Liste einkaufen, oder stöberst du lieber?
Mittlerweile gehe ich wirklich nur mehr dann einkaufen, wenn ich ein ganz bestimmtes Produkt besorgen möchte, oder wenn einige Sachen (Shampoo, etc. ) leer geworden sind, die wieder nachgekauft werden müssen. Spontan-Käufe versuche ich zu vermeiden, was mir auch ganz gut gelingt, dafür gibt es eine vorher genau festgelegte Einkaufsliste im Kopf. 


Kaufst du meist aus Gewohnheit nach, oder probierst du ständig etwas Neues?
Viele Jahre lang, habe ich mich bunt durchs Sortiment getestet, heute bleibe ich lieber den Produkten, oder auch Marken treu, von denen ich weiß, dass sie meine Erwartungen zufriedenstellend erfüllen werden.

Immer wenig Teile, dafür öfter, oder lieber einmal Großeinkauf?
Richtige Großeinkäufe gibt es bei mir in der Drogerie eher weniger, dafür warte ich aber bei Online-Bestellungen fast immer bis etwas mehr zusammengekommen ist, das ich kaufen möchte, was nicht nur Zeit, sondern auch Versandkosten spart. 

Teuer = Besser? Bevorzugst du High End Produkte, oder Drogerie? Oder vielleicht eine bunte Mischung? Gibt es eine Schmerzgrenze für den Preis eines Produkts? 
In meiner Kosmetik-Sammlung findet man definitiv beides, High End und Drogerie. Teuer heißt für mich nicht automatisch besser, man findet heutzutage viele qualitativ total hochwertige Produkte in der Drogerie, genauso wie man bei Pech, ein schwarzes High-End-Schaf erwischen kann. Was ich sagen möchte, man kann gut ohne High End auskommen, vor allem, wenn man nur ein kleines Budget zur Verfügung hat. Für Produkte die mich überzeugt haben, macht es keinen Unterschied, woher sie stammen, aber wenn ich High End trage, fühlt es sich subjektiv immer etwas besonderer an. Als logisch denkender Mensch gibt es natürlich auch eine Schmerzgrenze beim Preis, die aber je nach Produkt-Kategorie unterschiedlich hoch ausfällt. 

Beeinflussen dich Posts, Reviews oder Testberichte auf Blogs, ein Produkt zu kaufen?
Ich lege sehr viel Wert darauf, mir meine eigene Meinung über Produkte zu bilden, die mich tatsächlich näher interessieren. Generell lasse ich mich nicht anfixen, egal wie viele Leute vom neuesten Hype-Produkt schwärmen, sowas ist eben noch lange kein Kaufgrund. Es gibt auch tatsächlich nur eine Handvoll Blogger bzw. Youtuber, deren Urteil ich absolut vertraue und bei denen ich weiß, dass ich ein empfohlenes Produkt bedenkenlos kaufen könnte. An dieser Stelle muss ich definitiv mal Anna lobend erwähnen, die eine ziemlich ähnliche Vorstellung von Qualität hat, wie ich und außerdem über einen sehr erlesenen Geschmack verfügt!

Liest du dir vor dem Kauf die Inhaltsstoffe der Produkte durch und lässt ggf. ein Produkt im Laden, weil dir die Inhaltsstoffe nicht zusagen, oder es z.B. Silikone, Parabene, etc. enthält?
Naja, ich muss gestehen, ich sollte mich wieder mehr für Inhaltsstoffe interessieren, da viele Produkte  extrem schädliche Stoffe beinhalten, mit denen man seinen Körper definitiv nicht unnötig belasten sollte. Im Alltag lese ich dann aber leider nur in seltensten Fällen auch die Etiketten, zumal die endlose Liste chemischer Bestandteile für einen Laien sowieso kaum zu durchschauen, geschweige denn zu verstehen ist. Bei Körperpflege ist mein Gewissen aber ganz eindeutig beruhigter, wenn ich Produkte aus dem Naturkosmetik-Regal verwende. Alverde macht übrigens ganz hinreissende Pflege-Produkte, so als kleiner Wink mit dem Zaunpfahl...

Bevorzugst du Naturkosmetik, oder konventionelle Kosmetik?
Wie oben schon erwähnt, versuche ich bei Körperpflege vermehrt auf Naturkosmetik zurückzugreifen, was aber auch nicht immer gelingt. Bei dekorativer Kosmetik erscheinen mir konventionelle Produkte einfach ausgereifter, sie sind besser durchdacht und funktionieren meist reibungsloser als NK, obwohl es natürlich auch hier Ausnahmen gibt. Man findet also beide Kategorien in meinem Badezimmer bzw. Schminktisch. 

Sprechen dich Limited Editions mehr an, als das Standardsortiment?
Nein, ich bevorzuge eigentlich das alte gute Standardsortiment, denn hier findet man meist die  sinnvolleren Produkte. Bei LEs ist man praktisch dazu gezwungen das gewünschte Produkt sofort und ohne vorherige Recherche zu kaufen, weil es schon morgen vergriffen sein könnte. Limitierte Kollektionen gibt es inzwischen wie Sand am Meer, man verliert schnell den Überblick und kauft sich dann Sachen, die man hinterher eh nie mehr verwendet, entweder weil man schon tausend ähnliche Produkte daheim hat, oder weil sie schlichtweg qualitativer Schrott sind. Ich überlege mir lieber über einen längeren Zeitraum was ich gerne haben möchte, bzw. was ich wirklich brauche, ob ich das Produkt anschließend tatsächlich verwende und kaufe dann etwas solides aus dem Standardsortiment. So lassen sich Fehlkäufe prima vermeiden und man hat auch die Gelegenheit das Produkt bei Gefallen dauerhaft nachzukaufen. 

Besitzt du Backups von Produkten, weil sie z.B. limitiert waren?
Backups sind überhaupt nicht mein Fall, bis auf eine Reserve-Flasche von meinem aktuellen Lieblings-Shampoo, das man aber sowieso dauerhaft in der Drogerie bekommt, habe ich überhaupt keine Doppelgänger zu Hause rumstehen. Ich brauche lieber erst das Zeug auf, das sowieso schon daheim ist, bevor ich mir das EINE Produkt, das mir jetzt im Augenblick so gut gefallen hat, wieder nachkaufe. 

So, das wars auch schon wieder, ein sehr spannender TAG, bei dem einem viel über sich selbst klar wird. Ich würde gerne Valerie, Kirschblüte und Coral and Mauve taggen, würde mich freuen, wenn ihr ebenfalls mitmacht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar ♥

Fragen beantworte ich, sobald es mir möglich ist, in den Kommentaren.

To all international visitors: english comments are welcome!

Liebe Grüße Samantha