Mittwoch, 23. Oktober 2013

Benefit - High Beam

Die zahlreichen detailverliebten und vor allem stets kunstvoll designten dekorativen Schminkartikel von Benefit sind sicherlich fast jederfrau, die ein bisschen kosmetikinteressiert ist, bestens bekannt. Ein absolut langjähriges Kultprodukt der Marke Benefit ist der inzwischen fast schon legendäre High Beam Highlighter, von dem ich persönlich zwar lediglich eine Minigröße besitze, dennoch bin ich damit wirklich halbe Ewigkeiten ausgekommen. 

Gerade bei so extrem gehypten Produkten, die buchstäblich von tausenden Anwenderinnen abgöttisch gelobt werden, neigt man aber manchmal dazu, die eigenen Erwartungen an das Produkt derart hoch zu schrauben, dass sie anschließend im eigenen Gebrauch, nicht mehr erfüllt werden können. Genauso erging es mir leider mit High Beam, als unendlich toller Highlighter verschrien, entpuppte sich die Textur im winzigen Fläschchen  als ein relativ normaler Highlighter mit nur durchschnittlichem Schimmer. 

Sicherlich ist der kühle Roségrundton mit dem feinen zarten Silberschimmer ganz nett, aber meiner Meinung nach, sieht der Highlighter aufgetragen dann gar nicht mehr so spektakulär aus. Bei der Textur handelt es sich, im Gegensatz zu den meisten anderen Highlightern, nicht um ein pudriges Produkt, sondern vielmehr um eine zarte Schimmercreme, die mittels Flock-Applikator punktuell auf die gewünschten Stellen getupft werden kann. Im Gesicht, muss das unverteilt richtig krass reflektierende Finsih wirklich erstmal anständig verblendet werden, damit sich High Beam überhaupt in einen brauchbaren Highlighter verwandelt. 

Mir persönlich ist das Einarbeiten der beinahe leuchtenden Textur, nie so richtig einfach von der Hand gegangen, vollkommen egal ob ich mit den Fingern, oder mit einem geeigneten Pinsel gearbeitet habe. Meine Ergebnisse teilten sich permanent, in ein zu viel an sattem Glanz, oder zu wenig an subtilem Schimmer auf, was ich ziemlich ernüchternd finde. 

Abschließend kann ich nur sagen, High Beam ist wohl nicht mein Fall, ich kann mich nicht dafür begeistern und verstehe auch den riesigen Hype darum nur am Rande. 

Wie ergeht es euch mit High Beam? Seid ihr davon angetan, oder findet ihr das Produkt ebenfalls überbewertet, zumal der Preis ja nicht gerade günstig ist. 

High Beam - 13ml - ca. 28.00€

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar ♥

Fragen beantworte ich, sobald es mir möglich ist, in den Kommentaren.

To all international visitors: english comments are welcome!

Liebe Grüße Samantha