Mittwoch, 2. Januar 2013

Trocken-Shampoos im Test II

Schon seit Jahren bin ich absolut begeistert, von der Erfindung Trocken-Shampoo, denn bei schnell nachfettendem Haar, gibt es doch nichts praktischeres, als diese Art von Shampoo rasch in die Haarsträhnen zu sprühen, um einen Frisch-Gewaschen-Look zu simulieren. Welche Dry Shampoos ich bereits ausprobiert habe und wie ich damit zufrieden war, läss sich hier und hier Herausfinden.

Starten möchte ich diesmal mit dem Trend it Up Spray On Trocken Shampoo von Balea, verpackt in einer stylischen grün-schwarzen Dose, ein Design dass mich nicht unbedingt vom Hocker reißt, aber immerhin passt es hervorragend zur restlichen Trend it Up Serie.
Das Shampoo verspricht nicht nur einen Tag extra Frische fürs Haar, sondern auch die Entfernung von lästigen (Party-) Gerüchen und ist zudem als Basis für alle möglichen Stylings geeignet, da es die Haare insgesamt griffiger macht. Zur Anwendung: Haare gründlich ausbürsten, Dose gut Schütteln, aus 20 Zentimeter Entfernung die einzelnen Strähnen gleichmäßig sparsam ansprühen, kurz antrocknen lassen, mit einem Handtuch durchfrottieren und sorgfältig auskämmen. Sollten danach immer noch pudrige Rückstände im Haar erkennbar sein, wird stets ein Föhn zum Ausblasen empfohlen. Im Grunde funktioniert jedes Trocken Shampoo auf diese Weise, egal um welche Marke und welche Preissparte es sich handelt.
Bei mir reicht dieses Dry Shampoo für geschätzte 15 Anwendungen, wobei das überschüssige Fett relativ gut aus den Haarsträhnen gelöst wird, sodass das Ergebnis wirklich fast wie frisch gewaschen aussieht, nur das Volumen von quitschesauberen Haaren fehlt. Hat man das weiße Pulverspray ordentlich ausfrisiert, ist definitv kein Grauschleier mehr sichtbar, es bleibt lediglich ein süßer Duft in den Haaren zurück, der ungewünschte Gerüche brauchbar neutralisiert. Mit Einsprühen des Trocken Shampoos, wird dem Haar automatisch eine gewisse Griffigkeit verliehen, dank der gewisse Stylings sicherlich erleichtert werden. Dieses Produkt, habe ich schon mehrmals nachgekauft, denn es hält was es verspricht und erledigt seinen Job total gut.


Besonders neugierig war ich ja auf die beiden Dry Shampoos von Syoss, die Anti Grease Version habe ich bereits im Herbst ausgiebig erforscht und jetzt ist eben die Volume Lift Ausgabe an der Reihe. Was das Design angeht, erscheint mir die blau-schwarze Aufmachung noch immer ziemlich männlich, genau wie beim Anti Grease Dry Shampoo, einfach nicht mein Fall. 
Obwohl es sich bei dieser Ausführung ja speziell um ein Volumen erzeugendes Produkt handeln soll, konnte ich beim besten Willen, keinen wirklichen Unterschied zum Anti Fett Spray feststellen, aber immerhin lässt sich damit minimale Plauschigkeit am Ansatz herauskitzeln. Die weiße pudrige Substanz, lässt sich zwar einfach in die Haare sprühen, aber das Puder muss wirklich sehr sorgfältig ausgekämmt werden, damit kein sichtbarer Grauschleier in der Frisur zurück bleibt. Diese Beseitigungs-Prozedur gehört sicherlich nicht zu meinen liebsten Beschäftigungen, ist aber definitiv notwendig, da man die mehlig wirkenden Reste sonst übelst genau erkennen kann. Nach der "trockenen Wäsche" sehen die Haare dafür dann aber auch richtig schön sauber aus und duften sogar fruchtig-frisch. 
Das Ergebnis überzeugt mich zwar, aber leider hat sich das wirksame Pulver-Shampoo bereits nach zwei Dritteln des Doseninhalts gänzlich verbraucht, das verbleibende Drittel lässt sich dann höchstens noch zur Geruchstilgung im Haar einsetzen. Alles in allem, ein solides Produkt, welches für etwa 15 Mal Ohne-Wasser-Haarewaschen ausreicht, dennoch bevorzuge ich persönlich das Anti Grease Shampoo.


Früher in der Drogerie nie bemerkt, habe ich letzten Monat dieses kornblumenblau verpackte Trocken Shampoo von Balea entdeckt, dass bis zu 24 Stunden extra Frische und mehr Volumen fürs Haar verspricht. Verlgeicht man den Aufdruck der Dose mit den anderen beiden, erscheint mir dieses Design noch am erträglichsten, richtige Begeisterung sieht dennoch anders aus. 
Genau wie sein Vorgänger, erzeugt auch dieses Shampoo am Ansatz kein eindeutig merkbares Volumen, aber die einzelnen Haarsträhnen sind insgesamt griffiger und lassen sich einfacher legen. Ist man tatsächlich auf der Suche nach tollem Volumen, kann ich nur zu einem speziellen Volumen Puder raten, da man mit dieser Produktkategorie auch wirklich etwas bewirken kann, zumindest was den voluminösen Ansatz angeht. Was die Parfumierung der einzelnen Trocken Shampoos betrifft, muss ich gestehen, dieser süße Blumenduft hat mich vollends überzeugt, da ich ihn auch nach stundenlangem Tragen nie als aufdringlich oder störend empfinde. Das Verteilen des Shampoos, an den gewünschten Stellen im Haar, beziehungsweise das Durchfrottieren mit dem Handtuch, oder auch den nackten Händen, funktioniert zwar noch ganz gut, aber wenns ums Entfernen der pudrigen Reste geht, könnte ich jedes Mal erneut Durchdrehen. Leider setzt sich der Grauschleier ziemlich hartnäckig in den Strähnen fest, man muss also wirklich arg Rubbeln, damit man die schlimmsten Puderrückstand irgendwie runter bekommt, was der empfindlichen Haarstruktur sicherlich nicht gefällt. Richtig sauber sehen die Haare nach der Anwendung aber nicht aus, die Haarpracht wirkt immer noch leicht strähnig und da man das eingesprühte Puder nicht restlos entfernen kann, wirkt die ganze Frisur auf ungute Art staubig.
Mit diesem Shampoo komme ich persönlich einfach nicht zurecht, es riecht zwar ganz toll, aber es entfettet die Haare nicht vollständig und hinterlässt einen deutlich sichtbaren Grauschleier. 

Resumé: Mein persönlicher Favorit ist definitiv das Balea Trend it Up Trocken Shampoo, es zögert die richtige Haarwäsche zuverlässig um einen Tag hinaus und auch der Preis kann sich sehen lassen. Das Syoss Volume Lift Shampoo gefällt mir auch ganz gut, aber da es kein zusätzliches Volumen mit sich bringt, greife ich lieber gleich auf das (verblüffend ähnliche) Syoss Anti Grease Shampoo zurück. Als Reinfall hat sich lediglich das normale Trocken Shampoo von Balea entpuppt, denn das Haar wirkt auch nach intensivem Durchfrottieren immer noch strähnig und graustichig.

Verwendet ihr gerne Trocken Shampoos? Kennt ihr auch Trocken Shampoos, bei denen ein sichtbarer Grauschleier zurückbleibt, oder geht es nur mir so? Wie bekommt ihr lästige Rückstände, wenn es schnell gehen muss, aus den Haaren?

Balea Trend it Up Spray On Trocken Shampoo - 200ml - 2.95€
Syoss Volume Lift Dry Shampoo - 200ml - 4.99€ 
Balea Trocken Shampoo - 200ml - 2.25€

Kommentare:

  1. von Swiss O'Par gibt ein tolles, ich hab jetzt leider den Namen vergessen aber die Packung ist so olivgrün. Gibts beim Müller! Hat mich bis jetzt am besten überzeugt!

    Liebe Grüße
    Janella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Spray von Swiss O´Par hatte ich früher auch schon mal, aber die Wirkung ist bei mir ehrlich gesagt, kaum vorhanden. In meinem ersten Trocken Shampoo Test, habe ich darüber berichtet.

      LG Samantha

      Löschen
  2. Ich nutze ausschließlich Trockenshampoo von LUSH. Das hinterlässt auch bei meinen (grad mal dunkelroten) Haaren keinen Farbschleier und damit hält man glatt mal 1-2 Tage länger ohne Waschen aus. Außerdem reicht die 12€ Flasche eeeewig (und ich nutze es inzwischen wirklich nach jeder Haarwäsche täglich, habe es also schon gut 100mal benutzt und die Falsche ist immer noch zu über 3/4 voll). Übrigens hat meine Kopfhaut, obwohl sie sehr empfindlich ist, auch keine Probleme mit dem Kram, ist ja fast nur Maismehl drin. Kann ich echt empfehlen. Am liebsten trage ich es übrigens abends auf, dann ist das Haar am nächsten Morgen einfach perfekt. Dann hat es wohl das ganze Fett aufgesaugt ;) Liebe Grüße und ein frohes neues :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Tipp, ich werde mir das Trockenshampoo von Lush mal ansehen und auch das abends Waschen, könnte interessant sein...

      GLG Samantha

      Löschen
  3. Ich hab bis jetzt sowas noch nicht gebraucht. Meine Haare Wasche ich einmal die Woche mit einen Frisör Shampoo, dass reicht meist aus. Wenn ich sie Glätte, fällt der Pony einfach strähniger aber etwas toupieren dann geht das schon. Aber da ich einen starken Wirbel habe fallen die ersten Strähnen eh nie wie sie sollen ^^

    Ich weiß nicht ob das an meiner Umstellung von den Shampoo war, aber es hat bei mir geholfen mehr Geld auszugeben für meine Haare. Kann auch sein, dass ich mich oft anfangs gezwungen habe länger auszuhalten ohne zu waschen, da meine Kopfhaut nicht die beste ist. Ich hab einfach versucht sie zu schonen & hat geholfen.

    Liebste Grüße
    Chrissi Trend von Trend Fabrik

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich fühle mich einfach unwohl, wenn ich meine Haare nicht mindestens alle zwei Tage waschen kann. Vor mehreren Jahren habe ich aber versucht den Rythmus auf eine einzige wöchentliche Haarwäsche umzustellen, aber geschafft habe ich stets höchstens 4 bis 5 Tage, weil meine Kopfhaut dann zu Jucken beginnt und das dauerhafte Rumlaufen mit extrem fettigen Haar ist ebenfalls eine unschöne Sache.

      Das mit dem Nachfetten liegt sicherlich auch am verwendeten Shampoo, da mehr Geld zu investieren ist eine gute Idee.

      LG Samantha

      Löschen
  4. Hallo

    ich kann leider gar nichts mit Trockensampoos anfangen,sie machen mir einfach die Haare zu sehr kaputt. Daher wasche ich meine Haare lieber regelmäßig.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    ich selbst bin bekennender Trockenshampoo Fan. Bin nun seit einiger Zeit bei "Swiss O par Frottee" Trockenshampoo PUDER gelandet.
    Irgendwie bilde ich mir ein, dass das Puder sanfter zur Kopfhaut ist, und diese nicht so sehr reizt wie bei den Sprays. (Bei den Sprays hatte ich immer wieder das Problem das meine Kopfhaut sehr austrocknete - das ist beim Puder gar nicht mehr so)

    lg Nici

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar ♥

Fragen beantworte ich, sobald es mir möglich ist, in den Kommentaren.

To all international visitors: english comments are welcome!

Liebe Grüße Samantha