Freitag, 28. Dezember 2012

Alverde - Black & Red LE

Was Limited Editions von Alverde angeht, erscheint ab Anfang Jänner eine ganz bezaubernde Black & Red Kollektion, die ihren Fokus auf Makeup Klassiker in verführerischem Rot und elegantem Schwarz legt. Schwarz ist für mich ein absolutes Muss, diese wunderbare Farbe geht modetechnisch einfach immer und auch Rot, in all seinen traumhaften Schattierungen, darf stets gerne getragen werden, somit passt diese LE nahezu perfekt zu meinen momentanen Vorlieben.

Alverde war so nett und hat mir einige Produkte vorab zugeschickt, von denen ich mir das eine oder andere Stück auch von selbst im Laden geholt hätte, sobald die Kollektion verfügbar gewesen wäre. Was die tollen Rougetöne und Lippenstifte angeht, werde ich mich ohnehin, nochmals genauer umsehen...

*20 Magic Kiss*, *30 Red Glamour*
Die Black & Red Lippenstifte sind in vier verschiedenen Nuancen erhältlich, die ich allesamt sehr gelungen finde, vor allem, weil sie sich auch im Alltag gut tragen lassen. Bei *20 Magic Kiss* handelt es sich um ein minimal beerig angehauchtes Kirschrot, gänzlich ohne Schimmer oder anderen störenden Extras, also farbtechnisch ohne Bedenken, in jeder Situation, tragbar. *30 Red Glamour* erscheint mir da schon etwas spezieller, denn es ist ein edles Rostrot, versetzt mit zahlreichen goldenen Schimmerpartikeln, die der Farbe allgemein einen warmen Rosé-Touch verleihen. Die Textur der Lippenstifte an sich, fällt eher fest aus, wobei sich die Deckkraft schön zu intensiven Tönen aufbauen lässt, die dann auch relativ lange halten. Leider trocknet diese Textur, auf Dauer getragen, meine zarten Lippen etwas aus, deshalb würde ich gleichzeitig eine reichhaltige Lippenpflege für "Darunter" empfehlen! Im Auftrag entfalten die Stifte übrigens ein zart-blumiges, süßes Naturkosmetik-Aroma, dass mir persönlich aber nichts ausmacht, da sich der Duft wirklich schnell verzieht und man beim Tragen selbst eigentlich nix mehr davon mitbekommt.

*20 Winter Rose*, *10 Bright Shine*
Mein absolutes Highlight aus dieser Kollektion ist eindeutig das Cream to Powder Rouge, bei dem man ebenfalls aus vier Nuancen auswählen kann. Verpackt im silbernen Döschen, wirken die Cremeblushes auch gleich viel glamouröser, als die herkömmlichen Standard Produkte im klassischen Alverde-Olivgold-Gewand. Obwohl ich bei Rouge normalerweise auf pudrige Kosistenzen, oder gar mineralisierte Varianten setze, konnten mich diese beiden Cream to Powder Rouge gänzlich unverhofft überzeugen. Im Pfännchen fühlt sich das Blush anfangs sehr hart an, dennoch lässt sich die Farbe mit den Fingern (oder eben einem geeigneten Stinktier-Pinsel) recht einfach aufnehmen und gleichmäßig auf den Wangen zu einer pudrigen Konsistenz verreiben. Nach kurzem Blenden, verschmilzt das Rouge dann auch so mit der Haut, dass etwaige fleckige Stellen komplett verschwunden sind. Zur Haltbarkeit, bilde ich mir generell ein, dass Cremerouge immer etwas besser hält, als seine pudrigen Verwandten, was ich auch bei diesen beiden Kandidaten unterschreiben würde. Empfindliche Näschen, könnten sich am intensiv-süßen Duft, welches das Blush im Pfännchen verströmt, etwas stören, auf den Wangen verliert sich das Aroma zum Glück aber gänzlich. 


*10 Bright Shine* ist ein sehr klassischer Pfirsichton, ohne große Farbeinschläge, einfach nur Peach in seiner reinsten Form. Aufgetragen macht das Rouge seinem Namen alle Ehre, denn es zaubert tatsächlich eine angenehme Frische ins Gesicht.

Bei *20 Winter Rose* handelt es sich um ein eher gedecktes mattes Pinkrot, schon leicht ins beerige fallend, aber ich finde dennoch, diese Nuance passt ganz hervorragend zur aktuellen Winterstimmung. Zu Winter Rose werde ich die nächste Zeit sicherlich öfter greifen, denn diese Farbe ist einfach klasse und kommt im Schneeglitzern am besten zur Geltung.


Kommen wir zur Black & Red Duo Mascara, in der schlichten Nuance *20 Black & Silver*, bei der man zuerst eine schwarze Wimperntusche als Volumen-Basis aufträgt und die Wimpernspitzen danach mit einem silberfarbenen Glitter-Highlighter individuell betont. Ausgestattet wurde diese Mascara mit zwei ganz herkömmlichen Spiralbürstchen, die zwar die Farbe halbwegs gut aufnehmen, aber für mich war es eine kleine Herausforderung, die Tusche auch ohne großem Kleckern, auf die Wimpernhärchen zu übertragen. Obwohl die schwarze Mascara, ausdrücklich als Volumen-Macher ausgezeichnet ist, muss ich sagen, sie trennt gut und verlängert die Wimpern minimal, aber von einem richtig dichten, voluminösem Augenaufschlag ist sie meilenweit entfernt. 

Schwarze Wimperntusche pur
Mascara mit silbernem Highlighter, der Glitter zeigt sich am besten im Sonnenlicht.
Das Ergebnis sieht am Ende ziemlich natürlich aus, die Härchen sind von alltagstauglichem Schwarz eingehüllt, ohne zu Verklumpen und auch ohne beschwerenden Effekt. Dreht man als besonderes Finish, das Silber-Bürstchen nochmals über die Wimpern, sieht es fast so aus, als hätten sich glitzernde Schneekristalle in den einzelnen Härchen verfängen, die nur darauf warten, in der Sonne zu Schmelzen.


Lidschattentechnisch wird diese Kollektion mit drei Liquid Eyeshadows in Tubenform versorgt, die nach dem Auftragen erst kurz antrocknen müssen, bevor sie sich in eine wischfeste metallisch glänzende Farbe verwandeln. An dieser Stelle muss ich zugeben, Flüssiglidschatten gehören generell nicht zu meinen Favoriten, da sich diese Konsistenz auf meinen Augenlidern irgendwie unangenehm kühl anfühlt und meistens nach dem Trocknen etwas spannt. Ein Lob muss ich diesen Black & Red Liquid Eyeshadows aber dennoch lassen, sie trocknen recht zügig an und halten danach bombenfest. Wer mit flüssigen Lidschatten im allgemeinen gut zurecht kommt, der sollte sich diese drei Kandidaten mal näher ansehen. 


*30 Metallic White* ist wie der Name schon verrät, ein metallisch schimmernder Weißton, durchsetzt von ebenfalls weißen Glitterpartikeln, was bei mir Assoziationen mit einer frisch gefallenen unberührten Schneedecke hervorruft. Durch langsames Auftupfen der leicht pastigen Textur, sollte man eine halbwegs gleichmäßig deckende Farbschicht hinbekommen, die anschließend nur noch in Ruhe Antrocknen muss...

Einen würdigen Abschluss bildet die Schimmer Cream, erhältlich in elegantem Silber, geschmeidigem Gold oder sinnlichem Rot, wobei ich die rote Variante am spannensten finde. Die leicht fettige, harte Creme lässt sich direkt mit den Fingern am einfachsten entnehmen und so lassen sich natürlich auch die vereinzelten Glitterpartikelchen am schönsten verteilen. Als abendlichen Hingucker, trage ich solche Glitter-Produkte liebend gerne am Dekolleté auf, aber im Gesicht mag ich sie überhaupt nicht, da sich der Glitzer nach kürzester Zeit einfach überall selbstständig verteilt.


Entscheidet man sich für die Nuance *10 Sparkling Gold*, bekommt man sehr zarten Goldglitter, der sich nicht gleich in den Vordergrund drängt, was ich einfach tragbarer finde, als protzige Riesenpartikel.

Resumé: Insgesamt eine sehr solide, weihnachtliche Kollektion, aus dem Naturkosmetik-Bereich, die sich aber dennoch überall sehen lassen kann. Meine Empfehlung: Seht euch unbedingt die Lippenstifte und Cremeblushes an!

Was sind eure Lieblinge aus der Black & Red Kollektion? Seid ihr auch so begeistert vom Cream to Powder Rouge?

 Lippenstift - 4.7g - 3.45€
Cream to Powder Rouge - 4g - 3.95€
Duo Mascara - 2 x 6ml - 3.95€
Liquid Eyeshadow - 15ml - 2.95€
Schimmer Cream - 6ml - 2.75€

Die Produkte wurden mit zum Testen zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Auf diese le bin ich schon gespannt ^^
    auf die blushes freue ich mich schon am meisten! Ich liebe cremeruge ^^

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe die LE gestern bei dm gefunden und unüblicherweise alles stehen gelassen. Mich hat leider überhaupt nichts angesprochen. Ich habe zwar mit einem Lippenstift geliebäugelt, bin aber im Nachhinein nicht böse, ihn doch nicht mitgenommen zu haben.

    AntwortenLöschen
  3. ich hab mir nur einen lippenstift gekauft
    die blushes finde ich zwar auch sehr schön, komme aber mit cremigen irgendwie nicht so klar

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar ♥

Fragen beantworte ich, sobald es mir möglich ist, in den Kommentaren.

To all international visitors: english comments are welcome!

Liebe Grüße Samantha