Dienstag, 27. November 2012

Schwarzkopf - Oil Miracle

Nach dem Haarewaschen, geht bei mir ja grundsätzlich nix ohne Leave-In Conditioner und da ich in letzter Zeit eine wahrhafte Obsession für reichhaltige Haaröle entwickelt habe, habe ich mir von Schwarzkopf, den Liquid Oil Conditioner aus der BC Hairtherapy Oil Miracle Serie zugelegt. Ganz so spontan war der Kauf allerdings nicht, da mir zuvor bereits eine Probe des Light Finishing Treatments, ebenfalls aus dieser Oil Miracle Reihe, in die Hände gefallen ist, von dem ich ziemlich angetan war.

Der Liquid Oil Conditioner befindet sich anfangs in einer edlen mattschwarzen Umverpackung, mit chicem goldenen Aufdruck, aus der man das transparente Plastikfläschen mit dem eigentlichen Inhalt erst befreien muss. Eine leichte Entnahme der Öltextur, ist durch den benutzerfreundlichen Sprühknopf  auf der Flasche quasi garantiert. 

Laut Schwarzkopf enthält der Miracle Conditioner hochwertiges Argan-Öl, welches das Haar entwirren soll, allerdings vollkommen ohne beschwerenden Effekt. Bei dem Öl selbst handelt es sich offensichtlich um ein klassisches 2-Phasen System, bei dem eine klare Ölschicht, die für stahlenden Glanz und Geschmeidigkeit sorgt, mit einer orangenen Pflegeflüssigkeit kombiniert wurde, die für Restrukturierung und kinderleichte Entwirrung der Mähne zuständig ist. 

Für die perfekte Anwendung, muss man lediglich das Fläschchen gut durchschütteln, damit sich die beiden Phasen vermischen, danach kann man das Gemisch, ganz nach persönlichem Bedarf, ins handtuchtrockenene frisch gewaschenene Haar sprühen. Bei mir reichen ein paar Sprühstöße bereits aus, um alle Haare (außer den Ansatz) mit der Textur zu benetzen, worauf ich das Öl nochmals mit den Händen etwas in die Haarsträhnen sanft einmassiere. Da es sich ein Leave-In Produkt handelt, muss man das Öl natürlich nicht mehr ausspülen, ganz im Gegenteil, wird die Textur innerhalb weniger Minuten vom Haar gänzlich aufgenommen. Vor fettig-öligen Rückständen braucht man überhaupt keine Angst zu haben, selbst am "gefährlichen" Ansatz, zieht alles restlos weg, ohne das die Haare in irgendeiner Form beschwert werden. Dank der Textur lassen sich die Haare halbwegs brauchbar auskämmen, allerdings wird das Ziepen damit nicht ganz beseitigt. Richtig toll finde ich aber, dass das noch leicht feuchte Haar, dank dem Öl viel schneller durchtrocknet, als es normalerweise der Fall wäre. 

Da die Öltextur bereits im Fläschchen durch eine intensive Blumennote auffällt, setzt sich dieses eher schwermütige, leicht herbe Aroma natürlich auch nach der Anwendung für einige Stunden merkbar im Haar fest, eine Tatsache die ich nicht so prickeln finde. Anfangs gefiel mir das prägnante Aroma zwar ganz gut, aber nach vielmaligem Verwenden, hat man den Duft irgendwann einfach satt und dann beginnt er einfach zu nerven.

Wie schon gesagt, kann man die Haare mit dem Oil Conditioner einigermaßen gut Entwirren und nach der Wäsche wieder in Ordnung bringen. Außergewöhnlichen Glanz konnte ich auf Dauer zwar nicht feststeller, aber dafür wird das Haar mit der Zeit tatsächlich eine Spur weicher und geschmeidiger. Obwohl es sich bei dem Produkt um eine ölige Pflegetextur handelt, fetten die Haare nicht schneller nach als sonst. Gehalten hat der Conditioner bei mir ganze 3 Monate, was gar nicht so übel ist.

Vom Light Finishing Treatment, besitze ich zwar lediglich ein Probefläschchen, aber selbiges reichte völlig aus um sich darüber eine anständige Meinung bilden zu können. Das Treatment beinhaltet ebenfalls jede Menge Argan-Öl und eignet sich für jeden Haartyp, wobei man es auch bei sehr feinem, strapaziertem Haar gut anwenden kann. Abhilfe schafft das Produkt bei widerspenstigen, schwer zu bändigenden Haaren, indem man das Öl einfach in die handtuchtrockenen Haarspitzen einmassiert. Dank der Textur wird das Haar sofort etwas weicher, ist sicherlich leichter kämmbar und sieht auch deutlich gepflegter aus, da in diesem Fall tatsächlich etwas Glanz in die Strähnen kommt. Durch den Anti-Frizz-Effekt lassen sich die Haare nach dem Treatment natürlich auch bequemer stylen. Insgesamt gesehen nutze ich dieses echt reichhaltige Treatment als klassischen Finish, das man lediglich in die trockenen Haarspitzen knetet, damit die Haare weniger verknoten und hübsch glänzen. Vom Duft geht das Treatment zwar in die gleiche Richtung wie der Oil Conditioner, aber die Intensität fällt hier bei Weitem nicht so intensiv aus, dass mich die Duftschwaden stören.

Résumé: Der Liquid Oil Conditioner ist grundsätzlich ganz nett, er verleiht nach einigen Haarwäschen eine gewisse Geschmeidigkeit, wobei auch die Strähnen an sich schöner fallen. Völlig problemloses Durchkämmen der noch etwas feuchten Haarpracht, erreicht man mit diesem Conditioner jedoch nicht, aber immerhin wird der Vorgang minimal erleichtert. Da der Miracle Oil Conditioner, manchmal auch ziemlich matte Haare hinterlässt, ist er für trockenes Haar eher nicht so geeignet. Auf Grund des ungewöhnlich intensiven Duftes, der einem einfach auf Dauer gefallen sollte, der mich persönlich aber nach einer Zeit einfach abschreckt, werde ich den Conditioner wohl nicht mehr nachkaufen.
Was das Light Finishing Treatment angeht, fällt mein Urteil positiver aus, es ist extrem reichhaltig und sollte wirklich nur in die Spitzen bzw. Haarlängen gegeben werden, hier verleiht es aber echt tollen Glanz, verhindert lästiges Herumfliegen und verbessert die Kämmbarkeit. Da mir beim Treatment der Duft nicht so aufs Gemüt schlägt, würde ich mir dieses Haaröl durchaus auch in Vollgröße zulegen.

Hattet ihr auch schon die Gelegenheit, Produkte aus der Oil Miracle Serie zu testen? Was haltet ihr allgemein vom recht neuen Trend Haaröl?

Oil Miracle Liquid Oil Conditioner - 150ml - 17.00€
Oil Miracle Light Finishing Treatment - 100ml - 25.00€

Kommentare:

  1. Ich hab die Serie mit Shampoo, Conditioner und Öl geschenkt bekommen und bin bis jetzt ziemlich begeistert. Ich mag den Geruch auch sehr gerne.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir hat sich die anfängliche Begeisterung über den Duft, inzwischen komplett gelegt...

      Löschen

Danke für deinen Kommentar ♥

Fragen beantworte ich, sobald es mir möglich ist, in den Kommentaren.

To all international visitors: english comments are welcome!

Liebe Grüße Samantha