Sonntag, 9. September 2012

Make Up Kits - Lollipop & Alpenrock LE

Nach der sehr erfolgreichen Oktoberfest LE, die Manhattan im Herbst 2011 rausgebracht hat, will man sich natürlich auch heuer das tolle Münchner Wiesn Motto nicht entgehen lassen und setzt dieses Jahr auf die Lollipop & Alpenrock LE. Gestaltet wurde die gesamte Kollektion von der bezaubernden Lola Paltinger, die durch ihre wunderschönen Dirndl-Kreationen, bereits über die Grenzen des Landes hinaus, Bekanntheit erlangt an.

Neben vier knallig bunten Nagellacken, bilden vier ausgesprochen süß gestaltete Make Up Kits, das eindeutige Herzstück der nostalgisch angehauchten Kollektion, von denen sich das eine oder andere Kästchen sicherlich als perfektes Sammlerstück entpuppt. 

Aufgeklappt, enthält so ein Kit, jeweils ein Pfännchen mit Concealer, ein gleich großes Pfännchen mit Rouge, einen farblich dazu passenden Mini-Lipgloss, ein Pinselchen für unterwegs und einen praktischen runden Spiegel. Da ich bereits Gelegenheit hatte, mit den Sets zu Schminken, kann ich behaupten, die dichte Anordnung von cremigen Concealer und Puderrouge ist nicht besonders glücklich gewählt, da man bei Verwendung eines normalen Rougepinsels, schon sehr leicht (aus Versehen) ins angrenzende Feld gerät. Andererseits handelt es sich wiederum explizit um ein platzsparendes Kit zum Mitnehmen, dass auch noch in die kleinste Handtasche rein passen soll und diesen Aspekt erfüllen die Kästchen doch einwandfrei. 

Das erste Make Up Kit, hört auf den salzigen Namen *Brezel Babe* und wurde designtechnisch in gediegenes Rosa gehüllt, geziert von einem großen braunen Hirschen. Richtig babypink, leuchtet das Blush im Pfännchen, doch es ist richtig hart gepresst und gibt daher nur wenig Farbe ab, sodass man ganz schön schichten muss, damit man die matte Nuance auf den Wangen halbwegs gut erkennt. Der Gloss passt einwandfrei zum zarten Rougeton, denn es handelt sich um einen eher transparenten Rosaton, mit dezentem Silberschimmer. 

Violett-rosa ist das nächste Kit *Sweet Spatzl*, wobei mich der untypische Papagei auf dem Cover etwas irritiert, da ich exotische Vögel nicht besonders mit Bayern oder gar dem Oktoberfest in Verbindung bringe. Bei Sweet Spatzl hat man sich für einen matten hellrosa Blush entschieden, der ebenfalls sehr fest gepresst wurde, aber schon etwas besser pigmentiert ist als sein Vorgänger und sich einfacher aufbauen lässt. Auf den Lippen verwandelt sich das knallige Pink aus dem Röhrchen in einen glitzernden, pink angehauchten Gloss, der die eigene Lippenfarbe noch gut durchscheinen lässt. 

*Mieder Beauty* gefällt mir extrem gut, die violette Verpackung mit dem traditionell gekleideten Pärchen sieht einfach authentisch aus und wirkt daher schön nostalgisch. Bei diesem Kit punktet das Blush einerseits durch die Nuance, ein lilastichiger intensiver Pinkton, den man im Alltag nicht so oft sieht und andererseits durch die geschmeidige relativ gut pigmentierte Textur. Kommen wir zum Lipgloss, selbiger sieht im Fläschchen richtig beeindruckend aus, ein kräftiges Pink mit pinkem Glitter. An den Lippen schwächt sich die knallige Farbe selbst etwas ab, die hübschen pinken Glitterpartikelchen bleiben aber weiterhin sichtbar.

Besonders empfehlenswert erscheint mir *Sexy Madl*, das rosarote Make Up Kit mit der brav wirkenden Blondine on top, doch der erste Eindruck täuscht, sieht man sich den Inhalt genauer an. Sexy Madl enthält einen richtig toll pigmentierten matten magentafarbenen Blush, also ein richtig laszives Pink mit starkem Roteinschlag, das dick aufgetragen einfach knallt. Der Gloss verwandelt sich aufgetragen in ein dekoratives halbtransparentes Erdbeerrot, gut schimmernd mit wenig Glitter. 

Alle Kits enthalten den gleichen Concealer, die Nuance mag auf den ersten Blick zwar etwas gelbstichig wirkten, eignet sich aber ganz gut um dunkle Augenringe und Rötungen zu Kaschieren. Mit den Fingern lässt sich die Cremetextur des Concealers prima entnehmen und auch problemlos verteilen, wobei die Konsistenz sich toll zu total deckenden Schichten aufbauen lässt. Der Concealer sollte sich auch für emfpindliche Augenpartien eignen, zumindest konnte ich keinen austrocknenden Effekt feststellen. Alles in Allem, erinnert mich das Produkt ziemlich an den Manhattan 2in1 Concealer, mit dem ich auch sehr zufrieden bin.

Résumé: Meine persönlichen Empfehlungen sind mit großem Abstand die eng geschnürte *Mieder Beauty* und das verruchte *Sexy Madl*. Wer es gerne dezenter mag, wird übrigens auch mit den anderen beiden Schönheiten seine Freude haben.

Wie hat euch diese Kollektion gefallen? Welches Kit ist euer absoluter Liebling?

Lollipop & Alpenrock Make Up Kit - 5.5g - 5.99€

Die Produkte wurden mir zum Testen zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Ich finde diese Kits sehen aus wie Kinderschminke =/ Ich hab mir nichts von der LE gekauft

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also das find ich nicht, aber Geschmäcker sind ja glücklicherweise verschieden ;)

      LG Sam

      Löschen
  2. also das design von außen ist wirklich hübsch...ansonsten erinnert es mich auch etwas an kinderschminki aus ner zeitung oder so :D

    und das rouge und concealer so nah beiander sind halte ich auch für wenig sinnvoll und recht unpraktisch.

    kaufen werde ich sie mir jedenfalls zu dem preis nicht.

    AntwortenLöschen
  3. die verpackung sagt mir nicht so zu, aber die farben sehen gut aus.

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde die Le super süß, leider habe ich sie immer noch nicht entdeckt :(

    liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar ♥

Fragen beantworte ich, sobald es mir möglich ist, in den Kommentaren.

To all international visitors: english comments are welcome!

Liebe Grüße Samantha