Mittwoch, 2. November 2011

fragrance... Beyoncé Pulse

Überraschenderweise wurde mir die neueste Duftschöpfung *Pulse* von Beyoncé, lange vor dem offiziellen Erscheinungstermin im Jänner 2012, zum Ausprobieren zugeschickt und da ich ein absoluter Fan vom schon bekannten roten Beyoncé *Heat* Parfum bin, war ich natürlich extrem gespannt was diese in blau und silber gehaltene Komposition so zu bieten hat.

Alleine das geniale ausgefallene Flakondesign, mit dem verchromten Deckel, in dem man den zarten länglichen Glasflakon verkehrt hineinstellt, lässt etwas neuartiges, sehr spezielles vermuten und meine Erwartungen wurden diesbezüglich auch nicht enttäuscht. Die reizvolle Idee, das kostbare Parfum, mit einem umschließenden Chrom Mantel zu bewahren finde ich in sich total stimmig, wobei das verchromte Deckelchen eigentlich an ein silbrig glänzendes Beyoncé Bühnenkostüm erinnern sollte, für mich persönlich aber eher etwas von einem Lilienblütenkelch an sich hat...

Genau wie zuvor schon der Flakon, so ist auch der enthaltene Duft alles andere als gewöhnlich, zumindest kenne ich kein vergleichbares Parfum, was bestimmt den interessant ausgewählten Einzelkomponenten zu verdanken ist. 

Mit der flüchtigen Kopfnote, die sich übrigens unmittelbar nach dem Aufsprühen entfaltet, nimmt man ganz eindeutig klebrig-süßen Blue Curaçaos wahr, einen blau eingefärbten Orangenlikör, der normalerweise in Longdrinks zum Einsatz kommt. Die etwas bitter-süße orangige Likörnote wird zudem von fruchtigen Birnenblüten und erneut zitruslastiger Bergamotte begleitet, aber diese beiden Zutaten fallen nicht so ausgeprägt ins Gewicht, wie der enthaltene Likör. 
Wie gewohnt verfliegt die Kopfnote natürlich innerhalb weniger Minuten und danach erscheint total unerwartet, eine extrem weibliche, leicht blumig herb-süße Herznote aus Pfingstrose, zartem Jasmin und Blauer Orchidee. 
Im Abgang duftet das Parfum angenehm warm, nach süßer Vanille, teurem Moschus und edlen Hölzern. 

Alles in allem, hat mich dieser Duft auf positive Weise überrascht, obwohl der leckere Blue Curaçaos anfangs recht aufdringlich erscheint, verwandelt sich der ganze Duft sehr schnell zu einem wirklich tragbaren dezenten Parfum, das die eigene Weiblichkeit perfekt betont. 

Mein Fazit, ein sehr langanhaltender sinnlicher und stilvoller Duft für selbstbewusste Frauen, aber auf Grund der enthaltenen eher schweren Moschus Note, weniger was, für ganz junge Mädchen. 

Wie gefällt euch der Flakon? Mögt ihr eigentlich Moschus in Parfums, oder könnt ihr das schwere Aroma weniger riechen?

Kommentare:

  1. Der Flakon sieht ja gigantisch schön aus! Ich werde auf jeden Fall auch testen gehen, wenn es erhältlich ist.
    Danke für Deinen Bericht dazu.

    AntwortenLöschen
  2. Wow der flakon is wunderschön *-*
    Wusstest du das Katy perry auch ein parfüm hat? xD Ich nicht, und ich hab ihn heute das erste mal gesehen ... Aber er riecht toll = D

    Lg Shay

    AntwortenLöschen
  3. Hm, ich weiß nicht, ob mir die Blue Cuacao Note gefallen würde aber danke für die Review.

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde der Flakon ist perfekt. Wunderbar filigran und schön. Ich mag aber schwere Düfte nicht und Moschus finde ich richtig unangenehm. Schade. Nach der Flasche hätte ich sonst sofort gegriffen.

    AntwortenLöschen
  5. der duft hört sich interessant an.
    der flakon ist echt cool, was ganz anderes als alles bisher gesehene :)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo ich hab mal eine Frage. Werden dir diese Parfums einfach zugeschickt? Wenn ja wie?
    Ich würde auch gerne Produkte Testen aber ich weiß nicht an wen ich mich da wenden soll. Kannst du mir behilflich sein? Meine E-Mail Adresse ist sevelyn@web.de

    Liebe Grüße
    Evelyn

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar ♥

Fragen beantworte ich, sobald es mir möglich ist, in den Kommentaren.

To all international visitors: english comments are welcome!

Liebe Grüße Samantha