Samstag, 22. Januar 2011

nails & swatches... White Hype


Da sich in meiner Nagellacksammlung tatsächlich ein paar Lacke befinden, die einfach nicht und nicht decken wollen, egal wieviele Schichten man aufpinselt, arbeite ich total gerne mit opaken weißen Unterlacken. Bisher habe ich ja immer auf einen weißen tipp-ex-artigen Frenchlack zurückgegriffen, aber inzwischen ist das Fläschchen halbwegs geleert und die Konsistenz ist auch nicht mehr so toll wie anfangs. Bedenkt man das alles, kam mir die Black and White Limited Edition von Essence fast wie gerufen, denn unter den 3 Nagellacken befindet sich natürlich auch ein weiß deckender Lack, mit dem schönen Namen *02 White Hype*. 

Nagellack:
Bei der Farbe selbst handelt es sich um einen kräftigen reinen Weißton, ohne jeglichen Schimmer oder störenden Glitter, sondern einfach nur mattes strahlendes Weiß mit einem soften Finish. 

Auftrag: 
Der Auftrag gestaltet sich bei diesem Lack definitiv nicht so einfach, die Textur ist von haus aus schon ziemlich zäh und da der Lack auch schnell antrocknet, ist eine gleichmäßige Oberfläche fast nicht hinzubekommen. Entweder man lackiert die erste streifige Schicht dünn auf und korrigiert anschließend mit einer zweiten Schicht, oder man trägt gleich nur eine extrem dicke Schicht Lack auf. Einzelschichten trocknen binnen etwa 4 bis 5 Minuten schön an, aber gerade wenn 2 Lagen aufgepinselt wurden, oder eben eine sehr dicke Schicht, muss man insgesamt schon mit ungefähr 15 Minuten Trockenzeit rechnen. Was die Deckkraft angeht, finde ich diesen Nagellack wirklich klasse, denn im Prinzip reicht ein einiger Auftrag und vom Naturnagel ist nichts mehr zu erahnen. 

Ergebnis: 
Schon während dem ersten Antrocknen, bekommt die zuerst nasse Lackoberfläche ein samtiges Finish, bei dem überhaupt kein Hochglanz mehr zu sehen ist. Auch wenn man sich sehr bemüht, eine absolut glatte Oberfläche hinzubekommen, wirkt das ausgehärtete Ergebnis leicht uneben, was durch das Soft Finish meiner Meinung nach sogar noch etwas hervorgehoben wird. Farblich und auch von der Konsistenz bekommt man strahlendes Tipp-Ex-Weiß, das fast schon grell ins Auge sticht. Je nach Lichteinfall erkennt man im schneeweißen Lack manchmal auch einen extrem kalten blauen Unterton.
Als Unterlack macht sich der White Hype aber dennoch ganz gut, weil man sämtliche Unregelmäßigkeiten und Hubbel unter einer oder falls gewünscht sogar mehreren Farbschichten gut verschwinden lassen kann. 

Mein Fazit: 
Solo getragen finde ich den Lack farblich eindeutig zu extrem, wobei das matte Finish und die unregelmäßige Oberfläche auch nicht gerade zu einem schönen Erscheinungsbild beitragen. 
Möchte man den Nagellack allerdings als Basis für transparente Farblacke verwenden, steht einem Kauf hier wohl nichts mehr im Wege. 

Wie verwendet ihr den White Hype? Trägt den jemand von euch wirklich alleine, so wie es eigentlich gedacht ist?

Preis bei DM-Österreich:
Black and White Nail Polish - 10ml - 1.85€

Kommentare:

  1. ich möchte ihn genauso nutzen wie du
    als basis für pastellige lacke!

    lg yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab den auch gekauft, bisher aber noch nicht ausprobiert. Vielleicht magst Du ja mal ein paar "mit white hype drunter" und "ohne" Bilder posten so zum Vergleich?

    AntwortenLöschen
  3. @Yvonne: Pastelllacke kann man damit sicher auch ganz wunderbar tragen.

    @Jella: Vergleichsbilder mache ich natürlich sehr gerne!

    AntwortenLöschen
  4. ich habe die Farbe, aber leider bei meinen Eltern vergessen ... :(

    AntwortenLöschen
  5. ie Idee mit dem weißen Unterlack als Basis wie einen weißen Cremelidschatten als Base finde ich toll :-)

    AntwortenLöschen
  6. Mmh, aber verändert so stechend weißer Unterlack nicht die Über-Nagellackfarbe, wenn die eh schon ziemlich Transparent ist? Also wird transparent-roter Lack dann nicht noch unansehlicher?

    Wäre jetzt so mein Gedanke.

    AntwortenLöschen
  7. Die Idee find ich auch echt gut!
    Einmal hab ich auch einen weißen Lack, der eigentlich Teil für French Nails war, solo getragen. Wollte einfach mal was anderes, aber gefallen hat`s mir eigentlich nicht. Hatte ihn auch zwei Tage später wieder entfernt, ist glaub ich Typsache :)
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  8. @Skye: Also etwas verändert sich die Farbe des transparenten Lackes schon, meist wird das Ergebnis etwas aufgehellt, was man aber durch Schichten des Farblackes dann auch noch beeinflussen kann. Falls man wirklich keine Veränderung möchte, muss man sich halt einen deckenden Lack aufpinseln, der der Farbe des Nagelbetts entspricht...

    @Tamar: Weißen Nagellack mit Glanzfinish habe ich zwar früher wirklich oft getragen, aber dieses Soft Finish in Kombination mit Weiß gefällt mir nicht wirklich.

    AntwortenLöschen
  9. Cool, das ist mal ne tolle Idee, um nicht deckende Lacke trotzdem zum Strahlen zu bringen, danke :)

    Lieben Gruß, Sari

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar ♥

Fragen beantworte ich, sobald es mir möglich ist, in den Kommentaren.

To all international visitors: english comments are welcome!

Liebe Grüße Samantha