Samstag, 29. Januar 2011

gesichtet... London Calling LE

Schon von weitem sticht einem der neueste Geniestreich von Manhattan ins Auge, denn eines kann mir bei der schrillen London Calling LE nun wirklich keiner weismachen, nämlich dass man unabsichtlich daran vorbeigelaufen ist, weil man sie übersehen hat. Absoluter, nach Aufmerksamkeit bettelnder, Hingucker war für mich persönlich ja der grelltürkise Nagellack, aber was dieses gute Stück angeht, ging es wohl vielen von uns gleich!

Als erstes habe ich mich dann aber doch den beiden Lips2Last Varianten gewidmet, denn obwohl diese Lippenfarbe-Topgloss Kombination auch im normalen Sortiment und dauerhaft in 12 verschiedenen Nuancen erhältlich ist, habe ich sie bisher unberechtigterweise komplett ignoriert. Diese beiden aktuellen Farben, *47R* ein hübscher kräftiger Beereton und *59E* ein klassicher beiger Nudeton, sind aber leider definitiv limitiert und somit nur in den nächsten Wochen verfügbar. Wie ihr seht gibt es dazu Tester und ich muss wirklich zugeben, die Farbabgabe beim Swatchen der beiden Lippenfarben war absolut beeindruckend, vor allem die beerige Nuance deckt so intensiv, dass man sich hier wohl besser keinen Patzer beim Auftrag erlauben sollte...
 
Besonders neugierig war ich auf die 2 Magic Duo Eyeshadows der Kollektion, denn die sahen schon auf den Pressefotos sehr verlockend aus. *Smokey Grape* enthält neben einem hellen etwas schimmernden Fliederton auch ein mattes beeriges Fuchsiapink, aber beim Flieder lässt die Deckkraft stark zu wünschen übrig und das Pink krümelt leider etwas. Richtig begeistert bin ich  hingegen vom strahlenden *Aquarelle* Duo, denn hier vereint sich ein sehr helles schimmerndes Pfirsichrosé, mit einem ebenso schimmernden kalten Türkisblau. Zur Qualität kann ich sagen, die Farben könnten zwar eine Spur besser pigmentiert sein, aber dafür krümelt hier absolut nichts.
 
Zurück zum eigentlichen Farbtupfer der Edition, der diesmal in Gestalt von gleich 3 Lotus Effect Nail Polish Nagellacken auftaucht, die ich generell nur sehr empfehlen kann, weil sie sich klasse auftragen lassen und meistens auch recht lange halten. Hätte ich nicht schon solche Nuancen in ähnlicher oder gleicher Form daheim, dann wären sie wohl geschlossen ins Körbchen gewandert. Beim Farbton *47R* handelt es sich um einen beerigen Pinkton, *110D* ist ein regnerischer dunkler Grauton und schlussendlich der berühmt berüchigte knallige Türkiston *78D*, der mich im Fläschchen extrem an *For Audrey* von China Glaze erinnert. Alle Lacke haben übrigens ein milchiges Finish und sind somit 100% schimmerfrei. 

Je nach Lichteinfall wirkt der *78D* extrem unterschiedlich, mal kommt er als richtig bezauberdes Audrey-Türkis rüber (hinteres Fläschchen) und schon im nächsten Moment erscheint er eher Himmelblau (vorne). Auch diesen Nagellack würde ich jahreszeitlich eher im Sommer einordnen!
 
Der Pro Mat Top Coat war bei dieser limitierten Edition übrigens auch wieder erhältlich, da sich matte Nägel in letzter Zeit ja als ungebrochener Trend absolut durchsetzen und auch gerne im Alltag getragen werden.

Was habt ihr euch aus der LE geholt? Habt ihr Erfahrungen mit den Lips2Last Glossen?
 
Preise bei DM-Österreich:
Lips2Last - 3ml + 4ml - 8.95€
Magic Duo Eyeshadow - <5g - 6.45€
Lotus Effect Nail Polish - 11ml - 4.95€
Pro Mat Top Coat - 11ml - 4.95€
Go4Big Lashes Mascara - 8ml - 7.95€

Kommentare:

  1. Danke für die Swatches ,werde mich heute nach der LE umsehen :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe mir das e/s Duo in "Aquarelle" und den türkisen Lack geholt und mag beides sehr gern. Leider ist der türkise Farbton im e/s Duo auf dem Auge nicht mehr ganz so intensiv und sieht eher dezent hellblau aus.

    AntwortenLöschen
  3. Diese LE zog spurlos an mir vorüber...einzig das nude Gloss wäre noch etwas aber davon hab ich schon genug...

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar ♥

Fragen beantworte ich, sobald es mir möglich ist, in den Kommentaren.

To all international visitors: english comments are welcome!

Liebe Grüße Samantha