Freitag, 23. Juli 2010

Collagen Vibration Auge

Seit einigen Wochen, oder besser Monaten, teste ich nun schon die Collagen Vibration Auge von L´Oréal, wobei es sich um eine recht außergewöhnliche Augenpflege mit Massagekugel handelt. Die Pflegecreme enthält einen speziellen Peptid-Komplex plus Collagen und soll nicht nur gegen Falten wirken, sondern auch Tränensäcke und Augenringe vermindern. An der Stelle möchte ich nochmals meinen Dank an L´Oréal aussprechen, die mir diese Pflege zum Testen zur Verfügung gestellt haben.
Design:
Wie von L´Oréal schon gewohnt, ist das Erscheinungsbild aller Pflege-Produkte recht schlicht gehalten, was auch vollkommen verständlich ist, da die Hauptzielgruppe dieser Marke sicher erwachsene Frauen jeden Alters sind.
Die Augenpflege selbst befindet sich in einer weißen (etwas glitzernden) 15ml Tube, auf der die Wirkungsversprechen und allgemeine Produktinformationen nochmals abgedruckt wurden. Etwas futuristisch erscheint der lange blau-violette Schraubverschluss (Deckel) der Tube, denn hier wurde an der Spitze eine metallene Massagekugel mit Vibrations-Effekt eingelassen.
Augenpflege:
Von der Konsistenz her hat die weiße Augencreme eine extrem leichte Textur, die sich sehr angenehm anfühlt und die aber trotzdem nicht zu flüssig ist. Riecht man direkt an der Tube, ist ein schwacher süßlicher Duft wahrnehmbar, der aber keinesfalls aufdringlich oder auf irgendeine Weise unangenehm wäre.

Anwendung:
Laut Hersteller soll die Creme zwei mal täglich aufgetragen werden, nämlich morgens und abends, was ich auch (fast) immer getan habe. Durch die schmale Öffnung lässt sich der Salbenstrang sehr präzise dosieren und man läuft auch nicht Gefahr zuviel auf einmal herauszudrücken. Ich mache mir nur einen kleinen Klecks der Augencreme auf die Fingerkuppe und verteile danach die Masse vorsichtig entlang der Augenringe und am unteren Lid. Wenn das obere Augenlid etwas trocken oder gereizt ist, wird die Creme auch hier angewendet. L´Oréal empfiehlt zwar eine haselnussgroße Menge der Masse aufzutragen, aber mir wäre das eindeutig zuviel, weil die Augencreme dadurch, dass sie sich spielend einfach verteilen lässt, sehr ergiebig ist. Innerhalb von wenigen Minuten ist die Creme vollständig eingezogen. Nachdem man die Textur an den Augenringen/Tränensäcken aufgetragen hat, folgt Schritt 2, die Massagekugel. Dazu schraubt man die Augenpflege wieder zu, entfernt die durchsichtige Deckkappe der Metallkugel und drückt den Schalter nach oben. Die vibrierende Kugel wird nun an den Augenringen angesetzt und nun massiert/gleitet man immer von der Mitte ausgehend, zum inneren und äußeren Augenwinkel. Pro Auge sollten 10 Sekunden für die Gleitbewegungen ausreichen, es ist aber auch möglich die Kugel für 2 bis 3 Sekunden bewegungslos an die Massagepunkte (oben abgebildet) zu halten. Ich finde die Vibration sehr angenehm, nur sollte man gleich direkt nach dem Eincremen mit der Kugel-Massage beginnen, da die Augenpflege sehr schnell einzieht. Auch wenn sich das 2-Schritt-System recht aufwändig anhört, geht einem der Ablauf doch recht schnell von der Hand. Einzig und allein die Metallkugel muss nach Anwendung gereinigt werden, doch Dank der glatten Oberfläche ist auch das mit einem Taschentuch sofort erledigt.

Wirkung:
Wie schon erwähnt zieht die Augencreme wirklich rasch ein (etwa 2 Minuten) und sie hinterlässt lediglich ein geplegtes Gefühl auf der Haut. Der typische glänzende Fettfilm bleibt aus und deswegen eignet sich diese Pflege auch optimal als Makeup-Unterlage. Manche Augenpflege-Produkte beginnen in Kombination mit Makeup/Concealer unangenehm zu krümeln und das ist hier glücklicherweise nicht der Fall. Bei mir wirkt die Augenpartie nach der Anwendung sogar etwas mattiert, was ich nur begrüßen kann, da diese Zone sowieso dazu neigt zu glänzen.
Die Textur pflegt die dünne fettarme Augenring-Zone sehr gut, sie spendet effektiv Feuchtigkeit und ist auch für empfindliche Personen geeignet, da sie weder brennt, noch in die Augen kriecht.
Kommen wir zur vibrierenden Metallkugel, die man wohl insgesamt etwas kritischer betrachten sollte, da sie sicher nicht jedermanns Sache ist. Ich persönlich finde die Vibration und die Anregung der Blut- und Lymphzirkulation in diesem Augen-Areal sehr positiv (manchmal kribbelt es hinterher etwas), aber ich kann mir auch vorstellen, dass manche diesen Effekt als unangenehm wahrnehmen.
Eigentlich sollte die Metall-Kugel eine zusätzliche Kühlung bewirken, aber einmal angesetzt wärmt sie sich dermaßen schnell auf (innerhalb von Sekunden), dass man von einem Cooling-Effekt wohl nur träumen kann. Vielleicht ändert sich diese Tatsache ja, wenn man die Pflege im Kühlschrank lagern würde.
Auf der Karton-Verpackung und auch in der Gebrauchsanweisung wurde vermerkt, dass man das Produkt keinesfalls verwenden sollte, wenn man zu Migräne neigt. Ich habe gelegentlich Cluster-Kopfschmerzen, konnte aber trotz Anwendung keinen Einfluß darauf feststellen. Wenn ihr aber regelmäßig echte Migräne-Anfälle habt, würde ich definitiv davon abraten den Vibrations-Teil zu verwenden!
Außerdem möchte ich anmerken, dass das Schalter-System einfach schlecht konzipiert wurde, da die aufklappbare Kappe des Batteriefachs nach einiger Zeit, beim Anschalten des Hebels, dauernd von allein aufspringt. Vielleicht soll man aber auch die leere Knopf-Batterie selbst auswechseln können?
Nun zu den versprochenen Wirkungen: Zu der Milderung von Tränensäcken kann ich leider nichts sagen, da ich mit Ende 20 (noch) keine habe. Kleine Augenfältchen pflegt diese Creme sehr gut, da sie schön Feuchtigkeit spendet und das Auge insgesamt frischer und munterer Aussehen lässt. Seit Ewigkeiten ärgere ich mich schon mit Augenringen herum und diesbezüglich hatte ich auch keine großen Erwartungen an diese Pflege. Was ich feststellen konnte, die Creme lässt die Augenringe zwar nicht verschwinden, aber sie hellt sie immerhin auf! Die dunklen Schatten unter den Augen treten nicht mehr so intensiv auf wie zuvor und man sieht einfach wacher aus und braucht demzufolge auch weniger Concealer.

Haltbarkeit:
Ab dem Öffnungs-Datum hält sich die Augenpflege für ungefähr sechs Monate, es heißt also schnell aufbrauchen!

Mein Fazit:
Ich würde diese Augenpflege vor allem denjenigen mit stärkeren Augenringen weiterempfehlen, da sie in diesem Bereich wirklich eine sichtbare Verbesserung bewirkt.


Preis bei DM-Österreich:
Collagen Vibration Auge - 15ml - 18.95€

Kommentare:

  1. Wow, tolle Review...
    Sehr interessant, vor allem das mit der Migräne.
    Ich hatte vor, mir diese nach dem aufbrauchen meiner momentanen Augencreme zu kaufen, aber dank dir weiß ich jetzt, das Migräneanfällige Leute es besser lassen sollten. Danke, fast 19€ gespart. :)
    lg antonia

    http://ainotnaaa.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. wirklich toller bericht!
    ich denke ich werde das auch mal ausprobieren

    lg yvonne

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar ♥

Fragen beantworte ich, sobald es mir möglich ist, in den Kommentaren.

To all international visitors: english comments are welcome!

Liebe Grüße Samantha