Samstag, 24. September 2016

Eine natürliche Sprühkur | Alverde - 2-Phasen Sprühkur - Aloe Vera & Hibiskus

Wer meine Haar-Geschichte schon etwas länger verfolgt der weiß, dass ich nach der Haarwäsche stets zu einem Leave-In Conditioner greife, um meinem Haar eine gewisse Portion Extra-Pflege, Glanz und vor allem Kämmbarkeit zu verleihen. Da ich mich diesbezüglich auch gerne in der Naturkosmetik-Abteilung umsehe, ist es kein Wunder dass mir irgendwann die Feuchtigkeits 2-Phasen Sprühkur in der Sorte Aloe Vera & Hibiskus von Alverde ins Körbchen gesprungen ist.
Inhalt 150ml - Preis 2.65€ - Haltbarkeit bis 03 / 2018

In den meisten Fällen gefallen mir Verpackung und Design der verschiedenen Alverde Produkte recht gut, aber diese pink-transparente Plastikflasche mit dem bunten Aufdruck trifft für mich voll ins Schwarze. 

Bei der Sprühkur an sich handelt es sich um eine durchsichtige Flüssigkeit, die aus zwei Phasen besteht und vor der Anwendung geschüttelt werden muss, damit sich das enthaltene Sonnenblumenöl gut mit dem feuchtigkeitspendendem Glycerin und den Extrakten aus Aloe Vera und Hibiskusblüten vermischt. Über den umweltfreundlichen Pump-Sprüher, lässt sich die ölige Flüssigkeit schnell und effektiv im handtuchtrockenen Haar verteilen.

Laut Alverde verspricht die Sprühkur spürbare Geschmeidigkeit, eine leichtere Kämmbarkeit und einen seidigen Glanz. Meiner Meinung nach sind die noch feuchten Haare mit der Sprühkur zwar durchaus viel leichter kämmbar, aber eine gesteigerte Geschmeidigkeit oder mehr Glanz konnte ich nicht wirklich feststellen. Da die Textur mit einer ordentlichen Dosis Öl angereichert ist muss man beim sprühen etwas darauf achten, nicht zu viel der Sprühkur aufzutragen oder gar zu oft zu sprühen, weil die Haarsträhnen sonst schnell fettig wirken. Vier bis fünf Sprüher reichen bei mir absolut aus, um die oberen Haarlängen bzw. den Ansatz gut auskämmen zu können, ohne dass die Frisur ölig aussieht. An Feuchtigkeit mangelt es mir mit dieser Sprühkur auf keinen Fall, denn die Haare sehen damit recht gesund aus. Etwas zwiegespalten bin ich was den Duft der Kur angeht, eine Mischung aus blumigem Hibiskus mit einer leichten Süße und etwas Alkohol. Obwohl man den Duft auch im trockenen Haar ab und zu abgeschwächt wahrnehmen kann stört er mich nicht, aber es handelt sich eben auch nicht um ein Aroma von dem man nicht mehr genug bekommen kann.

Alles in allem werde ich mir diese Art von Kur wahrscheinlich wieder nachkaufen, da sich die Haare gut kämmen lassen und gesund aussehen, außerdem gibt es inzwischen eine neue Sorte der Feuchtigkeits 2-Phasen Sprühkur.

Samstag, 17. September 2016

Lipbalm... Labello - Blackberry Shine + Care & Color Marsala

Langsam wird es richtig herbstlich und damit werden auch meine Lippen allmählich etwas trockener und brauchen nun wieder regelmäßige Pflege. So trifft es sich recht gut, dass Labello gerade zwei neue Lippenpflegestifte Blackberry Shine und Care & Color Marsala heraus gebracht hat, die farblich und dufttechnisch wirklich sehr gut in die dritte Jahreszeit passen.
Inhalt 4.8g oder 5.5ml - Preis 1.95€ bis 2.45€ - Haltbarkeit 12 Monate

Bei der Verpackung dieser beiden Labellos hat man sich einmal mehr für den klassischen Plastikstift mit der praktischen Plastikhülle zum Abziehen entschieden, also ein Konzept das seit Jahren ganz wunderbar funktioniert und für unterwegs natürlich nicht besser sein könnte. 
Laut Labello bringt der Blackberry Shine, abgesehen von der langanhaltenden Pflege, nicht nur einen unwiderstehlichen Brombeer-Duft, sondern auch einen Hauch Brombeer-Farbe und etwas sanften Glanz bzw. Schimmer auf die Lippen. Der Color & Care Labello in der Sorte Marsala, bestehend aus einem inneren Pflegekern mit Panthenol und einem Farbmantel, soll intensive Pflege und einen natürlichen Farbton auf die Lippen bringen.

Am Stift wirken beide Farben auf den ersten Blick zwar ziemlich dunkel, aber auf den Lippen verwandeln sich die zwei Nuancen in eher sheere tragbare Alltagsfarben. Beide Labellos verfügen über eine gelig-wachsige Textur, die sich durch die Stiftform natürlich schnell und einfach auftragen lässt. Da die Deckkraft der Pflegestifte nicht so hoch ausfällt lassen sich die Pflegestifte auch ohne Spiegel auftragen, was mir unterwegs immer sehr wichtig ist.

Blackberry Shine taucht die Lippen in ein saftes kühles transparentes Violett mit lebhaftem Glanz und duftet unglaublich gut nach gezuckerten Brombeeren oder auch einem fruchtigen Waldbeerenmix. Aufgetragen fühlt sich Blackberry Shine sehr angenehm an und auch regelmäßig getragen trocknet er die Lippen nicht merkbar aus. Die Pflegewirkung ist hier irgendwo im mittleren Bereich anzusiedeln.
Das dunkle Bordeauxrot vom Color & Care Marsala entpuppt sich aufgetragen als ein sheeres warmes Weinrot, von dem wohl auch der Name Marsala letztendlich abgeleitet sein dürfte. Marsala ist dufttechnisch echt schwer zu beschreiben, denn er riecht leicht herb und minimal fruchtig, aber eben nach nichts Gewohntem. Dennoch gefällt mir Marsala von Pflegewirkung, Farbe und Glanz recht gut. 

Welche Pflegestifte mögt ihr gerade am liebsten?

Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Mittwoch, 14. September 2016

mask... Artistry - Hydra-V - Moisture Mask

Eine meiner absoluten Leidenschaften sind Gesichtsmasken in allen Variationen, wobei man sich hierfür natürlich immer etwas Zeit nehmen muss, da für mich eine Maske auch immer mit Entspannung zu tun hat. Diese kleinen privaten Spa-Momente dürften im Alltag nicht fehlen, denn man gönnt sich einfach viel zu selten etwas. Was Gesichtsmasken angeht, liegen koreanische Tuchmasken, also mit feuchtigkeitsspendenden Substanzen getränkte Vliesmasken seit einigen Monaten ganz stark im Trend. Artistry hat nun mit der Hydra-V Moisture Mask nun auch eine solche Tuchmaske aus Mikrofaser ins Sortiment aufgenommen, welche die Haut sofort mit Feuchtigkeit versorgen und gesund aussehen lassen soll. 
Inhalt 5 Stück Masken - Preis 39.51€ - Haltbarkeit bis November 2018
Info: für alle Hauttypen

In der hochglanzblauen Kartonverpackung mit dem goldenen Aufdruck und der einfach zu verstehenden Bild-Anleitung auf der Rückseite, befinden sich jeweils fünf Tuchmasken, die nochmals separat in ebenfalls hochglanzblauen flachen Sachets abgepackt sind. 

Pro Feuchtigkeits-Maske sind 30g hoch konzentrierte Feuchtigkeitsessenz aus Hyaluronsäure, Liposomen und norwegischem Fjordwasser enthalten, die sich über das Mifrofaser-Tuch gleichmäßig im Gesicht verteilen kann. Neben der sofortigen Hydration der Haut, soll diese Maske auch die Elastizität der Haut verbessern. Die in der Formulierung enthaltene Hyaluronsäure wirkt selbst nach Abnahme des Tuchs bis zu acht Stunden lang nach und kann somit das Gesicht recht langanhaltend mit Feuchtigkeit versorgen.

Das hübsche blaue Sachet lässt sich einfach aufziehen, wodurch die stark durchtränkte Tuchmaske zum Vorschein kommt. Durch ein Netz geschützt lässt sich das Tuch einfach aus dem Sachet heben, wobei die Maske selbst leicht tropt und auch im Sachet etwas Flüssigkeit zurückbleibt, sodass man auf jeden Fall ein Handtuch oder Kosmetiktuch zur Hand haben sollte. Bevor man die Maske aus zartem weichen Vlies aufs Gesicht drapiert, muss das feine engmaschige Netz auf der Innenseite des Tuchs abgezogen werden, die später ja direkt auf dem Gesicht anliegt. Hat man das Tuch ungefähr an die Gesichtspartien angepasst, zieht man das grobmaschige transparente Netz von der Außenseite der Maske ab. Erst dann entferne ich eventuelle Luftbläschen unter dem Tuch mit den Fingern, ziehe die Maske hier und da noch in Position und schneide die Ausschnitte an Augen und Nase noch etwas zurecht. Liegt die Maske erstmal passend am Gesicht, hält sie aber wirklich ganz ausgezeichnet, sodass man sich während dem Einziehen der Maske ganz normal aufrecht bewegen kann. 

Auf dem Gesicht entfaltet die Maske einen wirklich dezenten, wenn überhaupt leicht frischen Duft, den ich aber überhaupt nicht störend finde. In den ersten Minuten fühlt sich die Maske noch sehr kühlend, erfrischend und vor allem nass an, was sich aber nach den ersten zehn Minuten legt. Da die Tuchmaske stark durchtränkt ist, dauert es mindestens eine halbe Stunde, bis der Großteil der Feuchtigkeit gut von der Haut aufgenommen ist und die Tuchmaske langsam austrocknet. Persönlich lasse ich die Maske gerne etwas länger, also bis zu einer dreiviertel Stunde am Gesicht, weil ich das minimal kühlende und nährende Gefühl total entspannend finde. Laut Hersteller sollte man die Maske für zehn Minuten einwirken lassen, wobei die Feuchtigkeit nach diesem Zeitraum noch nicht mal ansatzweise eingezogen ist und damit einfach verschwendet wäre. Erst gegen Ende meiner verlängerten Einwirkzeit wird die Maske etwas starrer, aber bei weitem nicht so fest, dass man seine Gesichtszüge nicht mehr bewegen kann. Gut angetrocknet lässt sich das Tuch ohne Probleme abziehen, wobei die Feuchtigkeitsessenz nun beinhae gänzlich von der Haut aufgenommen wurde. 

Nach der Maske fühlt sich die Haut einfach extrem gepflegt an, sie ist perfekt mit Feuchtigkeit versorgt und wirkt auch tatsächlich etwas glatter, da die Fältchen durch die ganze Feuchtigkeit etwas abgemildert werden. Außerdem verleiht die Maske der Haut ein gewissen Strahlen, das ebenfalls für mehrere Stunden anhält. 

Für mich ist diese Tuchmaske eine echte Bereicherung, denn sie versorgt die Haut nicht nur während sondern auch nach dem Einwirken effektiv mit Feuchtigkeit und Strahlkraft. Da meine empfindliche Mischhaut die Formel außerdem auch ohne Irritationen verträgt, wird die Hydra V nun sicherlich öfters zur Anwendung kommen.

Das Produkt wurde mit kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. 

Samstag, 10. September 2016

Balea - Body Mousse - Jojoba- & Traubenkernöl

Im Sommer setze ich hauptsächlich auf leichte Hautpflege, die vor allem schnell einziehen und super lecker duften sollte. Diese Anforderungen erfüllt das Body Mousse von Balea mit Jojoba- und Traubenkernöl nahezu perfekt, denn diese hautverwöhnende Feuchtigkeitspflege besitz eine unvergleichlich softe angenehme Textur und hinterlässt einen schlichtweg himmlischen Duft auf der Haut. 
Inhalt 250ml - Preis  1.95€ - Haltbarkeit bis Februar 2018
Info: vegan

Typisch für Mousse-Produkte kommt auch dieses Body Mousse in einem aufschraubbaren Tiegel und kann direkt mit den Fingern oder viel hygienischer mit einem Spatel entnommen werden. Pflegeprodukte im Tiegel finde ich immer sehr ansprechend, wobei der helle mintgrüne Farbton dieses Tiegels ganz wunderbar zum enthaltenen Mousse passt und außerdem voll meinen Geschmack trifft.

Bei der weißen Textur an sich handelt es sich natürlich weniger um eine lufige Mousse, als vielmehr um eine etwas flockige locker leichte Creme, die ohne viel Aufwand beim Verteilen mit der Haut verschmilzt. Die softe Textur zieht recht schnell und rückstandslos ein, wobei doch ein zumindest leichtes Pflegegefühl auf der Haut zurück bleibt. Während dem kurzen Einzieh-Vorgang entfaltet das Mousse eine nette erfrischende Kühlwirkung, die einem bei warmen Temperaturen richtig gelegen kommt.

Richtig gelungen erscheint mir auch das Aroma des Mousses, denn es hat meiner Meinung nach nicht wirklich etwas mit Traubenkernen oder deren Öl zu tun. Der Duft vom Mousse ist recht frisch, mit dieser grünen leicht blumigen Komponente, die mich an Freesien erinnert. Auch nach dem Einziehen bleibt das Aroma deutlich für einen längeren Zeitraum wahrnehmbar, aber mir sagt dieser Duft wie schon gesagt extrem zu. Für normale Haut die nicht besonders trocken ist, reicht das MOusse im Sommer absolut aus, auch wenn die Pflegewirkung nicht extrem reichhaltig ausfällt.

Welche Pflegeprodukte verwendet ihr im Sommer gerne?
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...